Freiluftsaison findet wie geplant statt

Erfreuliche Nachrichten gibt es von der Schülerliga Landesreferenten Sitzung vergangene Woche zu berichten. Die Sparkasse Schülerliga soll wie geplant ihren Spielbetrieb aufnahmen und die Meisterschaft durchführen. Dabei wird natürlich auf die Hygienemaßnahmen und Richtlinien der Bundesregierung bzw. der Bildungsdirektion Rücksicht genommen. Laut einer Untersuchung des ÖFB (mehr als 8000 Spiele in ganz Österreich wurden dabei analysiert) sind keine Ansteckungen auf ein Fußballspiel zurückzuführen. Diese äußerst positive Nachricht ließ die Verantwortlichen der Schülerliga zum Entschluss kommen, mit der Meisterschaft zu starten.

Eine endgültige Entscheidung, was die Hallensaison betrifft, ist noch nicht gefallen. Diese wird im Laufe dieser Woche fallen, allerdings muss man hier davon ausgehen, dass im heurigen Jahr kein Futsalbewerb stattfindet!

Schülerliga stellt den Spielbetrieb bis Schulschluss ein!

Aufgrund des Erlasses  PäD-17/9-2020 der Bildungsdirektion wird der Empfehlung des Bildungsministeriums, alle Schulsportveranstaltungen bis Schulschluss abzusagen, nachgekommen und der Spielbetrieb der Sparkasse OÖ Schülerliga für das heurige Schuljahr eingestellt.

 

Die SL OÖ bedankt sich bei allen Lehrern und Betreuern, Spieler und Spielerinnen für die Teilnahme in der Saison 2019/20 und freut sich auf ein hoffentlich reibungsloses SL-Jahr 2020/2021.

 

Das in Pettenbach stattfindende Landesfinale wird am selben Spielort im Juni 2021 nachgeholt! 

 

 

BLEIBT GESUND!

Keine Schülerligaspiele mehr bis Ostern

 

 Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Krise und zur Eindämmung dieser wurden über den Erlass des BMI alle Bundesmeisterschaften der Schulsportbewerbe abgesagt. Es wird daher heuer keine Schülerliga Bundesmeisterschaft stattfinden. Bis einschließlich Ostern sind auch alle Schulveranstaltungen und schulbezogene Veranstaltungen ausgesetzt. 

 

Über eine komplette Absage der Landesmeisterschaft wird derzeit noch nichts Konkretes bekannt gegeben.

Futsal Bundesmeisterschaft abgesagt!

Aufgrund der derzeitigen Situation bezüglich Coronavirus musste die Futsalbundesmeisterschaft gestern kurz vor Anpfiff des ersten Spiels abgesagt werden. Da es keinen Ersatztermin dafür gibt,  wurden alle teilnehmenden Schulen zum Bundesmeister erklärt. Unser Vertreter aus OÖ - die Sport NMS Linz - reiste heute wieder nach Hause!

Linz Kleinmünchen ist Futsal Landessieger 2020

Die Sport NMS Linz/Kleinmünchen setzt sich beim Landesfinale in Steyr durch und ist Landesmeister des Erreà Futsal Cups 2020.

 

Schon beide Gruppenphasen des heutigen Tages sind bis zum Schluss spannend. In Gruppe A sind es drei Teams, die am Ende mit 6 Punkten aus 3 Spielen dastehen. Bitter für die NMS Perg Stadtzentrum, die letztendlich den Halbfinaleinzug aufgrund der schlechteren Tordifferenz nicht schafft. Da hilft auch der Sieg gegen den Gruppenersten aus Linz im letzten Spiel nicht mehr.

 

In der Gruppe B sind es ebenfalls 3 Teams, die noch um den Aufstieg vor der letzten Vorrundenrunde spielen. Das BRG Steyr absolviert seine Pflichtaufgabe und qualifiziert sich als Gruppensieger. Lambach benötigt zum Aufstieg einen Punkt, ist aber gegen die SNMS Mondsee bis 1 Minute vor dem Ende mit 1:0 im Rückstand, ehe der entscheidende aber verdiente Treffer zum Aufstieg gelingt. Im Halbfinale treffen die sehr spielstarken Lambacher nun auf die Sport NMS Linz. Linz liegt rasch mit 1:0 in Führung. Die Lambacher schaffen wieder den Ausgleich und es geht ins Siebenmeterschießen. Dort ziehen sie den Kürzeren und Linz steht im Finale. Das zweite Halbfinale zwischen der SNMS Ried und dem BRG Steyr ist sehr ausgeglichen. Insgesamt gibt es nur wenig gefährliche Torraumszenen. Ried geht nach 4 Minuten in Führung, die sie kurz vor dem Ende noch ausbauen kann.

 

Das Finale zwischen der Sport NMS Linz/Kleinmünchen und der SNMS Ried ist rasch eine sehr klare Angelegenheit. Die Linzer lassen geschickt den Ball laufen, verteidigen diszipliniert und kommen immer wieder gefährlich vors Tor der Innviertler. Nach wenigen Minuten steht es 2:0 für Linz. Diese Führung bringen die Hauptstädter über die Zeit und feiern den zweiten Futsaltitel seit 2015. Damals konnten sie auch den Bundesmeistertitel mit nach Hause bringen. Wir halten beim Bundesfinale in Wr. Neustadt die Daumen, dass auch heuer wieder ein gutes Ergebnis erreicht werden kann.

 

Alle Ergebnisse hier!

Spannung vor Landesfinale

Hallencup-Finale morgen in Steyr

Wer wird Landesmeister in der Halle? Wer schnappt sich den Titel des Erreà Futsal Cups der Sparkasse Schülerliga? Wer vertritt Oberösterreich bei der Bundesmeisterschaft im März in Wr. Neustadt? Diese Fragen werden morgen ab 10.00 Uhr beim Landesfinale in Steyr beantwortet. Bereits zum siebten Mal findet das Finalturnier in der Stadthalle Steyr statt. Neben den Dauergästen beim Finale haben sich auch heuer wieder einige neue Schulen dafür qualifiziert. Zu den Favoriten gehören auch heuer wieder das BRG Steyr, die Sport NMS Linz/Kleinmünchen sowie die SNMS Ried. Der Geheimfavorit kommt aber aus Lambach. Die SMS Lambach qualifizierte sich ohne Punkteverlust und mit einer beeindruckenden Torquote für das Finale. Interessant wird sicher auch zu beobachten sein, wie sich die NMS Großraming präsentiert. Immerhin wurden die Ennstaler im letzten Jahr am Feld starker Dritter. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt, spätestens um 15:30 Uhr werden wir wissen, wer nach NÖ zum Bundesfinale fahren darf!


Die 2 Favoriten setzen sich in Traun durch

Teilnehmer des Landesfinales stehen fest

Bei der heutigen Zwischenrunde in Traun setzten sich die beiden Favoriten durch. 

Ohne Niederlage bzw. Punkteverlust und mit nur 3 Gegentreffern qualifizierte sich die Sport NMS Linz als Turniererster. Den zweiten Aufsteigsplatz schnappte sich das BRG Traun mit insgesamt 9 Punkten.

 

Am 5. Februar treffen die beiden nun auf die anderen 6 Finalisten der bereits gespielten Zwischenrunden.

 

Alle Ergebnisse hier!

Spannung pur bei der Zwischenrunde B in Rohrbach

 

Ein sehr spannendes Turnier bekamen die Zuschauer in der Bezirkssporthalle Rohrbach zu sehen.

 

Nach 3 Runden lagen 4 Mannschaften mit 6 Punkten auf den ersten vier Plätzen. Am Ende setzten sich dann das BRG Steyr und

die NMS Perg Stadtzentrum jeweils mit 12 Punkten durch.

 

Dahinter belegte das BRG Rohrbach den 3. Platz mit 9 Punkten.

 

Kein einziges Unentschieden und viele spannende und sehr gute Spiele prägten die Zwischenrunde B in Rohrbach.

 

Somit fehlen nur noch die letzten beiden Finalisten. Diese werden am 22. Jänner in der Sporthalle Traun ermittelt. 

 

Ergebnisse und Tabelle

Überraschung in Steyr bei Zwischenrunde D

Großraming kickt SMS Steyr aus den Bewerb - SMS Lambach souverän weiter

 

Zu einer Überraschung kam es am heutigen Turniertag bei der Zwischenrunde D in Steyr. Nicht wie von vielen erwartet qualifizierte sich die SMS Steyr für das Landesfinale, sondern überraschend jedoch nicht unverdient die NMS Großraming. Im entscheidenden Gruppenspiel gegeneinander holt die NMS Großraming dabei sogar einen 0:2-Rückstand auf und dreht das Match noch auf 4:2. 

 

Völlig ungefährdet und souverän, mit zum Teil wunderbaren Offensivaktionen, marschiert die SMS Lambach durchs Turnier. Ohne Gegentreffer und mit  30 geschossenen Toren schießen sie sich zum engeren Favoritenkreis fürs Landesfinale, wo dann auch wieder einige Spieler dabei sein werden, die heute nicht mitspielen konnten.

 

Ergebnisse und Tabellen!

SNMS Ried und NSMS Mondsee sind die ersten Finalisten

Zwei alte Bekannte sind die ersten Finalisten für das Landesfinale am 5. Februar in Steyr. Wie erwartet setzte sich heuer wieder der Favorit aus Ried durch. Die SNMS Ried schaffte ohne Punkteverlust souverän den Aufstieg ins Landesfinale. Spannend wurde es allerdings um den zweiten Aufstiegsplatz. Und wie es der Zufall wollte, kam es bei der Beantwortung dieser Frag tatsächlich zu einem Endspiel. Im letzten Spiel des Turniers traf die NSMS Mondsee auf das BRG Vöcklabruck. Mondsee genügte aufgrund der besseren Tordifferenz ein Unentschieden, was ihnen mit dem 1:1 auch gelang. 

 

Alle Ergebnisse und die Endtabelle der Zwischenrunde A 

 

 

Mannschaften der Zwischenrunden stehen fest

Traditionell zwei Tage vor den Weihnachtsferien spielt sich Schärding noch den Bezirkssieger im Futsal aus. Mit dem heutigen Tag stehen somit alle Teilnehmer der Zwischenrunden in Schärding, Rohrbach, Traun und Steyr fest.

 

Natürlich gehören die LAZ-Partnerschulen wieder zu den Favoriten, aber gerade bei der Zwischenrunde in Steyr könnte es heuer zu einer Überraschung kommen, und sich möglicherweise die SMS Steyr schwer mit dem Aufstieg tun.

 

Auf jeden Fall erwarten uns spannende Spiele, ehe es am 5. Februar 2020 zum Landesfinale - wie gewohnt in Steyr  - kommt. 

Teilnehmerfeld für Futsal-Zwischenrunde füllt sich langsam

 

 

 

Nachdem langen und schönen Herbst wechselte die Schülerliga bereits vor einigen Wochen in die Halle. In vielen Bezirken wurden bereits die Bezirksmeisterschaften im Futsal ausgetragen und somit auch die Teilnehmer bei den vier Zwischenrunden ermittelt. Noch stehen nicht alle Bezirksmeister fest, doch das Teilnehmerfeld füllt sich langsam.

Viele spannenden Spiele, tolle Turniere, mit zum Teil auch überraschenden Siegern sind vorbei, viele stehen noch bevor, ehe es ab Jänner dann in die heiße Phase der Futsalmeisterschaft geht.

BRG Steyr holt sich den Herbstmeistertitel

Während in den meisten Bezirken schon längere Zeit der Ball wieder rollt, starteten die LAZ Schulen mit dem jährlichen Herbstturnier in die Saison. Dabei kristallisierte sich bei wunderbaren herbstlichen Bedingungen ein Dreikampf heraus um die beiden begehrten Aufstiegsplätze. Einzig die SMS Steyr konnte mit der extrem jungen Mannschaft nichts ausrichten und blieb punkte- und torlos.
Sieger des Turniers wurde der Vorjahresfinalist BRG Steyr mit 2 Siegen und einem Remis. Dahinter auf Platz 2 landete die Sport NMS Linz Kleinmünchen. Den dritten Platz, und somit in Lauerstellung, schloss die SNMS Ried diese erste Runde ab. 

Das BRG Steyr startet somit mit 4 Bonuspunkten ins Frühjahr, Linz mit 3, Ried 2 und die SMS Steyr mit einem Punkt.

 

Ergebnisse und Tabelle hier!

Lang dienende Schülerliga-Begleiter wechseln in den Ruhestand

Wechsel an der Spitze der Schülerliga OÖ

v.l.n.r.: Alois Korntner, Franz Schmitzberger, Edi Stangl, Leo Pickner, Christian Sterrer
v.l.n.r.: Alois Korntner, Franz Schmitzberger, Edi Stangl, Leo Pickner, Christian Sterrer

Mit 1. September bzw. Beginn des Schuljahres 2019/2020 haben drei treue und lang gediente Wegbegleiter der Sparkasse Schülerliga OÖ in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt. Alois Korntner (Bez. Grieskirchen) und Franz Schmitzberger (Bez. Braunau) übergeben 2 langjährige Bezirksreferenten an ihre Nachfolger Sigfried Mairhuber und Josef Lemmerer.

 

Mag. Leo Pickner, der - obwohl schon seit einigen Jahren im Ruhestand - der Schülerliga immer noch bei der Organisation der früheren Hallen- und späteren Futsalmeisterschaft behilflich war beendet nun endgültig seine über 41 Jahre dauernde Tätigkeit für die Schülerliga.

 

Seit 2005 war Stangl Edi Landesreferent der Sparkasse Schülerliga OÖ. Bis heute gilt er mit insgesamt 15 Landesmeistertiteln und 6 Bundesmeisterschaften zu den erfolgreichsten Kollegen Österreichs im Schülerliga-Fußball. Nicht umsonst begleitete ihn jahrelang der Spitzname Mr. Schülerliga. Nach nun 14 Jahren als Landesreferent ist nun auch für Edi die Zeit gekommen, in den Ruhestand zu wechsel. Er übergibt das Zepter an seinen Nachfolger Christian Sterrer von der SMS Steyr.

Sport NMS Linz steht nach Tag 1 der Bundesmeisterschaft noch ohne Punkte da

Die 44. Bundesmeisterschaft der Sparkasse Schülerliga wurde heute mit den ersten Gruppenspielen in Lindabrunn eröffnet. Die Sport NMS Linz Kleinmünchen zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften in der langen Geschichte der Schülerliga. Auch bei der letzten Teilnahme im Jahr 2017 konnte der Bundesmeistertitel nach Oberösterreich geholt werden. In diesem Jahr läuft es allerdings noch nicht nach Wunsch, steht man nach 2 Vorrundenspielen leider ohne Punkte da. Bei strömenden Regen verlieren die Jungs von Marco Mittermaier das erste Spiel gegen den Vertreter aus Vorarlberg knapp mit 0:1. Dabei fällt das Tor erst 5 Minuten vor dem Ende. Im zweiten Spiel mussten die Linzer gegen einen der Turnierfavoriten - den Vertreter aus Wien - antreten. Leider ging auch dieses Spiel mit 1:3 verloren. Der Aufstieg ins Halbfinale als Gruppenzweiter ist zwar noch möglich, allerdings ist man dabei auf Schützenhilfe angewiesen. Morgen geht´s mit den verbleibenden 2 Gruppenspielen weiter.

 

Alle Infos sowie einen Livestream gibt es hier!

Sport NMS Linz Kleinmünchen krönt sich zum Landesmeister

Im 43. Sparkasse Schülerliga Landesfinale trafen am 5.6.2019 die Sport NMS Linz Kleinmünchen und das BRG Steyr aufeinander. Für die von Jürgen Rogl betreuten Steyrer war es das vierte Landesfinale in Folge. Die Sport NMS Linz Kleinmünchen konnte sich erst am vergangenen Montag gegen ein beherzt kämpfendes Team aus Großraming mit einem 7:5 Erfolg für das Landesfinale qualifizieren. Etwas mehr Zeit für die Vorbereitung auf das Landesfinale hatte das BRG Steyr, da sie ihr Halbfinale bereits letzten Mittwoch gegen das BG/BRG Rohrbach mit 3:0 gewinnen konnten.

Bei frühsommerlichen Temperaturen auf der Sportanlage des SK Kammer begannen beide Teams wie aus der Pistole geschossen. Bereits in der ersten Spielminute fanden die Linzer eine Großchance vor, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Im Gegenzug enteilte der Steyrer Stürmer mit der Nr.8, Anes Becirovic, der Linzer Defensivabteilung, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Weiterhin kommen beide Teams zu guten Chancen auf die Führung. In der 6. Spielminute ist es abermals der Steyrer Anes Becirovic der die Chance auf die Führung vergibt. In der 8. und 10. Spielminute kommt zweimal die Nr. 13 der Linzer, Tyrese Ferguson, einem Torerfolg nahe. Nach einer Viertelstunde ist es dann soweit. Nachdem die erste Linzer Chance noch auf der Linie geklärt werden konnte, folgte nach dem anschließenden Eckball das 1:0 für Linz durch die Nr 10, Tarik Brikic. Die Mannschaft aus Steyr bleibt aber weiterhin gefährlich, scheitert allerdings immer wieder am hervorragenden Linzer Tormann Felix Schmiedhuber. Kurz vor dem Pausenpfiff können die Sportmittelschüler aus Linz Kleinmünchen einen tollen Angriff spielen und kommen durch die Nr 11, Zequir Hyseni, zum 2:0.

Frisch gestärkt kamen beide Teams aus der wohlverdienten Halbzeitpause. Vor allem die Linzer Jungs von den Coaches Marco Mittermayr und Johann Freudenthaler legten sofort wieder mit vollem Elan los. Toller Angriff über die linke Seite und der linke Flügelspieler von Linz, Erik Stehrer, kann den Steyrer Goalie Fabian Schillinger mit einem herrlichen Lupfer zum 3:0 bezwingen. Steyr wehrt sich gegen die drohende Niederlage. Linz bleibt aber effektiv und gefährlich. So ist es in der 43. Spielminute abermals Erik Stehrer, der einen Steyrer Verteidiger stehen lässt und überlegt zum 4:0 ins lange Eck abschließt. In der 64. Minute zeigen die Sportmittelschüler aus Linz noch einmal wie einfach und schön Fußball sein kann. Toller Pass in den freien Raum auf der rechten Seite. Die folgende Flanke kann Zequir Hyseni zum Endstand von 5:0 mit dem Kopf verwerten. Die Sport NMS Linz Kleinmünchen vertritt Oberösterreich nun beim Bundesfinale in Lindabrunn.

 

Aufstellungen:

BRG Steyr: Schillinger, Kocher, Kahrimanovic, Spath, Steininger, Zehetner, Baumschlager, Becirovic, Schwaiger, Petersen, Schachermayr, Grandl, Becic, Beran, Massimiani

Betreuer: Rogl

SNMS Linz: Schmiedhuber, Hauser, Acar, Sliskovic, Rakic, Dizdarevic, Ramadani, Dvorancic, Stehrer, Brikic, Hyseni, Kurtdaylar, Ferguson, Radanovic, Auberger Betreuer: Mittermayr

 

BG/BRG Rohrbach siegt im Finale der Regelschulen

 

Im Finale der Regelschulen trafen das BG/BRG Rohrbach und die NMS Großraming aufeinander. Sind die Rohrbacher mittlerweile schon fast Stammgast im Finale der Regelschulen, so war es für Großraming der bisher größte Erfolg in der Fußball Schülerliga.

Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Match zwischen den beiden Regelschulen. Mit Fortdauer der Partie kommen die Rohrbacher immer besser ins Spiel und können in der ersten Hälfte durch David Fuchs mit 1:0 in Führung gehen. In Hälfte zwei können die Rohrbacher ihre körperlichen und spielerischen Qualitäten immer besser ausspielen. Zwei weitere Treffer durch David Fuchs und Tore von Moritz Gabriel, Fabian Altendorfer, Sebastian Wurm und Gregor Mühlparzer besiegelten den hochverdienten 7:0 Sieg für das BG/BRG Rohrbach.

Das BG/BRG Rohrbach holt sich somit den Landesmeistertitel der Regelschulen.

 

Aufstellungen:

BG/BRG Rohrbach: Scharinger, Eder, Wurm, Karlsböck, Schug, Barth, Peter, Altendorfer T., Fuchs, Lorenz, Altendorfer F., Mühlparzer, Gabriel, Ilk, Lorenz

Betreuer: Barth

NMS Großraming: Zauner,Oberforster, Effenberg, Ebmer, Stangl, Losbichler, Schweighuber, Bürscher, Großauer T., Großauer S., Hornbacher, Daucher, Garstenauer, Schweighuber

Betreuer: Burgholzer

Landesfinale am 5.6.2019 in Kammer - Schörfling

Sportplatz SK Kammer, Steinbachstraße 17, 4861 Schörfling

 

09:00 Uhr Finale der Regelschulen:       BRG Rohrbach : NMS Großraming

 

10:30 Uhr Landesfinale:     BRG Steyr : Sport NMS Linz Kleinmünchen

Torfestival beim zweiten Halbfinalspiel in Großraming

 

Im zweiten Halbfinalspiel setzt sich die Mannschaft der Sport NMS Linz am 3.6.2019 mit 7:5 (5:2) gegen die Gastgeber der NMS Großraming durch. 

In Rohrbach kann sich der Favorit aus Steyr durchsetzen

Im einzigen Halbfinalspiel des heutigen Tages setzt sich der Favorit aus Steyr mit einem klaren 3:0 Auswärtssieg in Rohrbach durch. Auch wenn es den Steyrer vor allem in Halbzeit 1 nicht so gelingt, ihr Spiel aufzuziehen und Rohrbach gut dagegen hält, geht das BRG Steyr schon vor der Pause mit 3:0 in Führung und sorgt für eine Vorentscheidung. Man des Spiels ist Anes Becirovic, der 2 Treffer erzielt und das dritte vorbereitet. Das BRG Steyr steht nun zum dritten Mal in Folge im Landesfinale und will den Titel aus dem Vorjahr natürlich verteidigen. Ein kleiner Vorteil kann sich durch die Absage des zweiten Halbfinalspiels zwischen Großraming und Linz/Kleinmünchen ergeben. Diese Spiel muss jetzt am Montag, 3. Juni, also 2 Tage vor dem eigentlichen Finale nachgetragen werden.

 

 

 

BRG Rohrbach      :        BRG Steyr      0:3 (0:3)

NMS Großraming  :        Sport NMS Linz   abgesagt!

BRG Rohrbach sichert sich Aufstieg im Nachtrag

Aufgrund der starken Regenfälle musste das Turnier der RM 2 in Mondsee vergangene Woche abgesagt und auf gestern verschoben werden. Dieses Mal konnte es ausgetragen werden und auch hier fiel die Entscheidung um den Aufstieg erst im letzten Match. Aufgrund der um ein Tor besseren Tordifferenz hätte dem BRG Rohrbach ein Unentschieden genügt. Am Ende gewannen die Mühlviertler aber auch ihr zweites Spiel und steigen verdient ins Halbfinale auf.

 

Die Ergebnisse:

 

SMS Mondsee : SMS Bad Kreuzen         2:0

SMS Bad Kreuzen : BRG Rohrbach         0:3

SMS Mondsee : BRG Rohrbach              1:2

 

Treffer zum Aufstieg fällt in Schlusssekunde

NMS Großraming setzt sich überraschend auch in Schärding durch

Spannung und Dramatik bis zur letzten Sekunde, das wollen wir in der Sparkasse Schülerliga sehen und das bekamen die Zuseher bei der Regionalmeisterschaft 2 in Schärding auch geboten. Im ersten Spiel schockten die Windischgarstener die ersatzgeschwächten Hausherren (der Topangreifer fehlte krankheitsbedingt) aus Schärding mit drei Toren in den ersten 5 Minuten und kamen zu einem ungefährdeten und souveränen 9 : 1 Erfolg.

Zwei gleichwertige Kontrahenten im zweiten Spiel: Die NMS Großraming ging mit 1 : 0 in die Halbzeitpause. 3 Distanzschüsse brachten die Entscheidung. Zunächst glich Windischgarsten aus, mit einem sehenswerten Freistoß brachte die Nummer 6 Großraming wieder in Front, ein weiterer Freistoß konnte nur kurz abgewehrt werden, der verwertete Abpraller brachte die Entscheidung zugunsten der Großraminger. Überraschend ausgeglichen und an Spannung nicht zu überbieten die letzte Partie: Die Schärdinger boten – obwohl schon ausgeschieden – Paroli und lieferten dem Favoriten einen großen Fight. Aus einem Corner resultierte die 1 : 0 Pausenführung für die Heimischen. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, die Schüler aus Windischgarsten fieberten auf der Tribüne mit und feuerten die Schärdinger an. Ein Kopfballtor nach einem Freistoß in buchstäblich letzter Sekunde (der Anstoß wurde gar nicht mehr ausgeführt) brachte für die NMS Großraming den Ausgleich und damit den für den Aufstieg ins Halbfinale benötigten Punk 

 

Dramatik pur in der LAZ Gruppe

Sport NMS Linz steigt nach dem BRG Steyr auf

 

In der LAZ Gruppe kam es nach einigen Jahren wieder einmal zur Konstellation, dass am letzten Spieltag noch alle vier Mannschaften die Möglichkeit hatten, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Beim Spiel in Steyr zwischen der SMS Steyr und der Sport NMS Linz mussten jedoch beide Teams gleichzeitig auf Schützenhilfe des BRG Steyr in Ried hoffen. Diese Partie wurde bereits um 10.30 Uhr angepfiffen. Auf dem nassen Kunstrasen entwickelte sich ein sehr kampf- und körperbetontes Match, bei dem das BRG Steyr einige Zeit brauchte, um sich daran zu gewöhnen. Ein schwerer Tormannfehler brachte die Rieder jedoch auf die Verliererstraße, zur Pause führte das BRG Steyr dann mit 2:0. In Halbzeit Zwei vergaben die Rieder einen Elfmeter, das 3:0 für das BRG sorgte für die Entscheidung. Durch dieses Ergebnis musste Ried nun auf das Resultat in Steyr warten. Nur bei einem Unentschieden dort würde Ried aufsteigen. Und bis 5 Minuten vor dem Schlusspfiff sah es genau danach aus. Beiden Teams, sowohl der SMS Steyr als auch der Sport NMS Linz, reichte ein Sieg zum Weiterkommen. Beide Teams traten mit offenem Visier an, beide Teams hatten das Visier allerdings zu ungenau eingestellt. Auf beiden Seiten wurden unzählige Topchancen vergeben, ehe der Ball dann doch zum 0:1 für Linz endlich eingeköpft werden konnte. Doch die SMS Steyr schlug sofort zurück und kam nur zwei Minuten später durch einen Freistoß zum Ausgleich. Unglaublich spannend also die Schlussphase. Mit dem Anstoß gelang den Linzern allerdings ein toller Angriff, der mit dem 2:1 belohnt wurde. Einmal konnte Steyr noch gefährlich werden, ein Freistoß von der Seite in den 16er gespielt brachte jedoch nichts mehr ein. So war der Jubel der Linzer über den Aufstieg groß.

 

Ergebnisse und Abschlusstabelle hier!

NMS Großraming steigt überraschend auf

Die NMS Großraming zeigt in beiden Spielen des heutigen Turniers (Nachholtermin aufgrund Absage vergangene Woche) enormen Kampfgeist und steigt überraschend aber durchaus verdient in die RM 2 auf.

 

NMS Großraming : NMS Rudigier 5:0

NMS Rudigier : BRG Traun 0:12

NMS Großraming : BRG Traun 2:0

NSMS Schärding und das BRG Rohrbach steigen in die Regionalrunde 2 auf

 

 

 

Regionalmeisterschaft Gruppe C

 

In der ersten Partie der RM 1 in Schärding war die NSMS Schärding vor allem zu Beginn stärker. Die SNMS Wels/Pernau übernimmt dann das Kommando, kann aber die Überlegenheit nicht in weitere Treffer ummünzen.

 

Im zweiten Spiel trafen die Welser auf die NMS Haag. Schnell ging man auch klar in Führung und es schien alles in trockenen Tüchern. Doch die Haager starteten eine Aufholjagd und kamen zum verdienten Ausgleich, wobei man sogar 2 Elfmeter verschoss.

So musste im letzten Spiel eine Entscheidung her. Die Haager mussten das Spiel gewinnen. Lange Zeit stand es 1:1, ehe quasi mit dem Schlusspfiff der verdiente Siegtreffer für die NSMS Schärding fiel, die somit auch in die nächste Regionalrunde aufsteigt.

 

 

Regionalmeisterschaft Gruppe E

 

Spielberichte und Ergebnisse liegen noch nicht vor!

1. Platz BRG Rohrbach

2. Platz Gymnasium Dachsberg

3. Platz NMS Gramastetten

 

Hier geht´s zu der Landesmeisterschaft!

In der LAZ Gruppe fällt die Entscheidung zwischen 3 Teams in letzter Runde

Nur BRG Steyr schon fix im Halbfinale

Der heutige Spieltag in der LAZ Gruppe brachte nur eine Entscheidung mit sich. Durch den Sieg des BRG Steyr gegen die Sport NMS Linz qualifiziert sich das BRG bereits vorzeitig für das Halbfinale. In einer sehenswerten Partie geht das BRG bald mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich der Linzer fällt aus einer Standardsituation. Nach der Pause ist das BRG Steyr aber klar besser und geht verdient mit 2:1 in Front. Dieser Vorsprung wird durch weiterhin konsequentes Spiel nach vorne verteidigt. Am Ende ist es ein verdienter Sieg der Steyrer.

Die zweite Schule aus Steyr, die SMS Steyr, tritt in Ried auswärts an. Steyr startet sehr gut ins Spiel und kommt einige Male gefährlich vor das Tor oder zu Abschlüssen. Nach 15 Minuten bringen die Rieder das Spiel aber immer mehr unter Kontrolle und gehen etwas glücklich nach einem Gestocher im Strafraum in Führung. Kurz darauf die große Ausgleichschance für Steyr und im Gegenzug fällt das 2:0 für Ried. Danach hat Ried noch einige gute Einschussmöglichkeiten. Das vorentscheidende 3:0 fällt aber sofort nach Wiederanpfiff. Danach plätschert das Spiel vor sich hin, mit manch guter Chance für Ried. Die beiden letzten Tor fallen erst kurz vor dem Ende. Ried gewinnt 4:1.

 

Somit ist für alle Teams noch alles möglich. Die SMS Steyr muss gegen Linz gewinnen, denen sogar ein Punkt zu wenig werden kann, wenn Ried nicht höher als mit 2 Toren Unterschied verlieren sollte. Gewinnt Ried gegen das BRG Steyr sind sie jedoch fix weiter. Linz und die SMS Steyr müssen jedenfalls auf Schützenhilfe hoffen.

Alle Ergebnisse hier!

LAZ-Gruppe bleibt spannend und ausgeglichen

Fair-Play-Geste wird am Ende belohnt!

In der Gruppe der LAZ Schulen setzt sich der Trend aus dem Herbstturnier fort. Alle vdier Teams agieren auf gleichem Niveau und es wird wohl spannend bis zur letzten Runde, welche zwei Schulen sich am Ende in der Gruppenphase durchsetzen mögen.

In Steyr kommt es zum Derby zwischen der SMS Steyr und dem BRG Steyr. Den besseren Start ertwischen die Sportmittelschüler, sie spieln zu Beginn guten Kombinationsfußball, aber auch schnell Gegenstößé über die Seite. So fällt auch das 1:0 in der 13. Minute. Doch die SMS verabsäumt es weiter nach vorne zu spielen und das BRG übernimmt immer mehr das Kommando, auch wenn in Halbzeit 1 noch keine nennenswerten Chancen herausgespielt werden können. In der 2. Halbzeit ist das Gymnasium dann die klar spielbestimmende Mannschaft. 10 Minuten vor dem Ende gelingt auch der verdiente Ausgleich. Das BRG hat nach einem Freistoß in den Strafraum nochmal die Chance auf einen Treffer, der aber nicht gelingen will.

 

In Linz wird beim 4:4 zwischen Linz Kleinmünchen und der SNMS Ried scharf geschossen. Ried geht in dieser torreichen Partie mit 2:0 in Führung, ehe die Linzer vor der Pause noch zum Anschlusstreffer kommen. Danach überschlagen sich die Ereignisse. Linz dreht das Spiel und stellt auf 3:2. Dann kommt es zur schönsten Szene des Spieles. Ried gleicht zum 3:3 aus. Dies ist ansich noch nichts Besonderes, wäre der Treffer nicht aus klarer Abseitsposition gefallen. Der Schiedsrichter gibt aber den Treffer. Beim Anstoß fpür die Linzer gehen allerdings aller Rieder Spieler zur Seite und lassen widerstandlos einen Treffer für Linz zu. Bravo - ein Geste des Fairplays wie es sein soll.

Am Ende wird diese Geste sogar noch belohnt. In der allerletzten Spielminute wird den 'Rieder noch ein Eckball zugesprochen, und aus diesem fällt der 4:4-Ausgleich.

 

Hier geht´s zu den Ergebnissen und zur Tabelle!

Futsalsaison endet mit Bundesmeistertitel für Kapfenberg

BRG Steyr beendet das Turnier auf Platz 10

Mit dem heutigen Finale in Bregenz  endete die Futsalsaison und es geht wieder ins Freie. Den Bundesmeistertitel holte sich das BG/BRG/BORG Kapfenberg, das sich erst im 6Meter-Schießen gegen die NSMS 10 Wendtstadtgasse aus Wien durchsetzte, nachdem in den 15 Minuten zuvor kein Tor gefallen war. Glückwunsch in die Steiermark!

 

Oberösterreichs Vertreter, das BRG Steyr, musst sich am Ende  mit Rang 10 zufrieden geben. Spielerisch ging nur wenig zusammen und in der Defensive wurden einfach zu viele Fehler gemacht. Wenn dann in einigen Situationen noch das Glück fehlt, schaut am Ende nicht mehr heraus. Trotzdem war es wieder eine gute Hallensaison von uns, denn schon mit dem Landesmeistertitel konnte heuer nicht unbedingt gerechnet werden, resümiert der Steyrer Trainer Jürgen Rogl.

Sparkasse Erreá Schülerliga Futsalbundesmeisterschaft in Bregenz

BRG Steyr zum vierten Mal in Folge als Vertreter Oberösterreichs dabei

Von 12. - 14. März finden die Futsal Bundesmeisterschaften der Sparkasse Errea Schülerliga in Bregenz statt. Vertreter aus 9 Bundesländer kämpfen um den Bundesmeistertitel. Als Oberösterreichischer Landesmeister ist so wie in den letzten Jahren schon das BRG Steyr dabei. Konnte man bei der Heim-Bundesmeisterschaft im Vorjahr in Steyr den 5 Platz erkämpfen siedeln sich die Erwartungen auch heuer in etwa diesen Bereich an. Doch darf man das Team von Jürgen Rogl nie unterschätzen, gehörte es doch schon beim Landesfinale nicht zu den Favoriten. 

 

Alle Ergebnisse, sowie Liveticker und Liveübertragungen der Spiele gibt es hier!

 

http://www.sparkasse-schuelerliga.at/ 

BRG Steyr sichert sich zum vierten Mal in Folge den Titel

Steyr bleibt in OÖ Futsal-Hochburg

Zum sechsten Mal wurde der Hallenbewerb der Sparkasse Errea Schülerliga als Futsal ausgetragen. Zum fünften Mal gewann eine Steyrer Schule, zum vierten Mal das BRG Steyr! Und das, obwohl man heuer sicher nicht zu den Topfavoriten zählte, noch dazu, wo man sich mit viel Mühe in der Zwischenrunde letzte Woche ins Landesfinale retten konnte. Doch in der Hammergruppe A traf man bereits im ersten Spiel auf den Lokalrivalen der SMS Steyr, agierte da taktisch cleverer, nutzte 2 Fehler der Gegner eiskalt aus und startete so mit einem 2:0-Sieg in den Finaltag.
Während in der Gruppe B schnell die Fronten geklärt waren und die Sport NMS Linz und die SMS Lambach bereits vor dem letzten Spiel als Aufsteiger feststanden, kam es in der Gruppe A zum Showdown zwischen der SNMS Ried und der SMS Steyr um den zweiten Aufstiegsplatz. Das 1:1 reichte am Ende den Riedern, die im Halbfinale nun auf die Sport NMS Linz trafen. In einer sehr ausgeglichenen Partie hatte Ried kurz vor Ende die Chance auf die Führung, im Gegenzug schloss die Sport NMS Linz den Konter 10 Sekunden vor der Schlusssirene erfolgreich ab und netzte zum 1:0 Sieg und Finaleinzug ein.

Im zweiten Halbfinale fiel das entscheidende Tor ebenfalls wenige Sekunden vor dem Ende, allerdings war der Siegtreffer für das BRG Steyr mehr als verdient. 
Im Finale gab es ein langes Abtasten mit den etwas besseren Chancen für das BRG Steyr. Die Sport NMS Linz konnte aus ihren teilweise langen Ballbesitzphasen wenig Kapital schlagen und blieb vor dem Tor nur mässig gefährlich. Ein Vorstoß des besten Steyrers des heutigen Tages - Paul Schweiger - schloss dieser etwas glücklich ab, der Ball wurde von einem Linzer ins eigene Tor abgefälscht. Die Führung brachten die Steyrer über weite Strecken ungefährdet über die Zeit und so qualifiziert sich das BRG Steyr nun schon zum vierten Mal in Folge für die Bundesmeisterschaft, die Mitte März in Bregenz über die Bühne gehen wird.

 

Alle Ergebnisse hier! 

SMS Lambach sichert sich als Sieger der Zwischenrunde in Steyr den Aufstieg

BRG Steyr kommt mit blauem Auge davon

 

Bei der heutigen letzten Zwischenrunde in Steyr, bei der leider die NMS Gmunden absagen musste und somit nur 5 Teams teilnahmen, konnte sich die SMS Lambach wie schon im Vorjahr für das Landesfinale nächste Woche als Turniersieger qualifizieren. Dabei wurde auch das BRG Steyr hinter sich gelassen, das nur schwer in Turnier kam und am Ende bis zuletzt um den Aufstieg zittern musste. 

 

 

Bereits in einer Woche (6. Februar) findet das 6. Landesfinale in Steyr statt. 

 

Beginn ist um 10.00 Uhr in der Stadthalle, wo es gleich im ersten Spiel zum Derby der SMS Steyr gegen das BRG Steyr kommt.

Nächster Favorit setzt sich durch - Kleinmünchen beim Landesfinale

NMS Gramastetten qualifiziert sich als sechstes Team

 

 

 

Die Sport NMS Kleinmünchen setzte sich erwartungsgemäß ganz klar durch, wie im Vorjahr gelang es der NMS Gramastetten wieder das Finale – etwas überraschend – zu erreichen. Die „Peuerbacher“ scheiterten an der Niederlage im ersten Spiel, obwohl sie fast so viele Tore wie die Kleinmünchner erzielten.

 

Alles Ergebnisse der ZWR hier!

SMS Steyr souverän fürs Landesfinale qualifiziert

NMS Niederwaldkirchen sichert sich das zweite Ticket fürs Finale

Mit einem äußerst souveränen Auftritt zeigte die Sportmittelschule Steyr, dass sie heuer ein gewichtiges Wort um den Titel mitreden wollen. In 5 Spielen gelangen 5 Siege, bei einem Torverhältnis von 21:2.

 

Das zweite Team, das sich für das am 6. Februar stattfindende Landesfinale in Steyr qualifizieren konnte, ist die NMS Niederwaldkirchen. Allerdings mussten sie bis zuletzt zittern, denn am Ende entschied die Tordifferenz zugunsten der Mühlviertler. Die NMS Pabneukirchen benötigte im letzten Spiel einen Sieg mit 7 Toren Unterschied, zur Hälfte der Spielzeit führten sie bereits mit 4:0, man konnte allerdings nichts mehr zusetzen und gewann letztendlich nur mit 4:1. Somit war der Aufstieg für Niederwaldkirchen besiegelt.

 

Zu den Ergebnissen!

Die ersten beiden Teams sichern sich das Ticket fürs Landesfinale

 

Heute fand die erste Zwischenrunde des Futsal-Cups in Schärding statt. Für 6 Mannschaften hieß es, sich für die 2 Aufstiegsplätze für das Landesfinale in Steyr zu qualifizieren.

 

Am Ende setzte sich die SNMS 1 Ried souverän und die SNMS Mondsee etwas glücklicher aufgrund der besseren Tordifferenz durch.

 

Beide Teams nehmen somit am Landesfinale in Steyr am 6. Februar teil.

 

Alle Ergebnisse gibt es hier!

Alle Bezirksmeister im Futsal stehen fest

Futsal-Saions gestartet

Mit dem Ende der Herbstsaison beginnt die Futsal-Saison. Wie schon in den vergangenen Jahren erwarten uns wieder spannende Spiele, tolle Kombinationen und Traumtore im Kampf um den Landesmeistertitel. Wer wird sich heuer beim Landesfinale in Steyr (6. Februar 2019) durchsetzen und Oberösterreich bei der Bundesmeisterschaft in Bregenz vertreten? Derzeit laufen in den Bezirken die Bezirksmeisterschaften und Qualifikationsrunden für die Zwischenrunden, die ab Jänner 2019 stattfinden. Am Ende bleiben 8 Teams, die sich fürs Landesfinale qualifizieren. Allen teilnehmenden Schulen wünschen wir alles Gute und viel Erfolg!

 

Ergebnisse der einzelnen Bezirke!

LAZ Gruppe startet in die Schülerligasaison

Am heutigen Mittwoch (10.Okt 2018) trafen sich die Schülerligateams der LAZ Partnerschulen zum alljährlichen Herbstturnier. Dieses Turnier ist für alle Teams eine erste Standortbestimmung und bringt dem Turniersieger 3 Bonuspunkte für die Frühjahrsmeisterschaft. Der Zweitplatzierte darf sich noch über 2 Bonuspunkte freuen, der Dritte nimmt immerhin noch einen Bonuspunkt mit ins Frühjahr. Heuer gestaltete sich das Turnier extrem ausgeglichen. Trotzdem setzte sich der Vorjahreslandesmeister - das BRG Steyr -  am Ende mit 3 Siegen durch. Aber gerade in den Partien gegen die Sport NMS Linz und die SMS Steyr hätte es durchaus auch anders ausgehen können. Einzig die Rieder konnten an die starken Leistungen der vergangenen Jahr nicht ganz anschließen und mussten mit einer besonders jungen Mannschaft der körperlichen Überlegenheit der Gegner Tribut zollen. Jedenfalls verspricht der heutige Turnierverlauf ein spannendes Frühjahr, in dem vor allem für die ersten drei Teams noch alles möglich scheint, wenn auch das BRG Steyr naürlich nun die beste Ausgangsposition hat.

 

Zu den Ergebnissen und der Tabelle

Bezirksreferentensitzung

Bei der gestrigen Bezirksreferentensitzung in Linz wurde die Schülerliga-Saison 2018/2019 eröffnet. Die wichtigsten Termine in diesem Jahr sind wieder das Futsal-Landesfinale am 6. Februar in Steyr, sowie natürlich das große Finale am Feld am 5. Juni. (Ort noch offen)

 

Alle Infos hier!

Landesmeisterschaft Sparkasse_17_18.doc
Microsoft Word Dokument 13.7 KB

BRG Steyr holt sich den 1. Landesmeistertitel am Großfeld

2:1 Sieg gegen die SNMS Ried

Im 42. Sparkasse Schülerliga Landesfinale trafen heute die SNMS Ried und das BRG Steyr aufeinander. Für die Steyrer war es das dritte Landesfinale in Folge, die Rieder waren nach 2 verpassten Finale wieder mit dabei. Aufgrund der Frühjahrsmeisterschaft und den Halbfinalbegegnungen starten die Rieder als leichte Favoriten in dieses Spiel. 

 

Ried versucht auch sofort das Spiel an sich zu reißen und kommen bereits in der 3. Minute zur ersten Chance. Doch der Schuss von der Strafraumgrenze kann von Julian Forster im Tor der Steyrer entschärft werden. Das BRG Steyr verlegt sich auf Konter, zieht sich weit zurück und arbeitet gut gegen den Ball. Dann plätschert das Spiel etwas dahin, ehe in Minute 20 nach einem Fehler in der Steyrer Abwehr Niklas Sickinger aus 20 Meter abzieht, und den Ball genau in den Winkel zum 1:0 trifft. Das BRG Steyr traut sich nun etwas mehr in die Offensive und kommt nach 30 Minuten auch zum Ausgleich. Manuel Ramskogler umkurvt den Rieder Torhüter und schiebt souverän zum 1:1 ein. Fast im Gegenzug die große Chance für Ried zur neuerlichen Führung, doch der Steyrer Torhüter kann den Schuss aus kurzer Distanz abwehren und hält das Unentschieden. Nach dem Wiederanpfiff kommen die Steyrer besser wieder ins Spiel und gehen nachdem Ried den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringt durch einen Abstauber von Julian Tischler 2:1 in Führung. Kurz darauf muss die Nummer 10 des BRG Steyr nach einem Foul mit der blauen Karte vom Platz. Ried drückt und kommt zur großen Ausgleichschance. Der Ball geht aber knapp an der Stange vorbei. Das BRG Steyr verteidigt mit Mann und Maus, Ried kommt immer wieder gefährlich vors Tor. Doch stets ist noch ein Fuß dazwischen. Ried kann die nummerische Überlegenheit nicht nutzen.
Am Ende hat Steyr sogar noch die riesen Chance zum 3:1. Doch Baran Alparslan, der nach seinem Zeitausschluss wieder aufs Feld darf, bleibt in der Nachspielzeit am Rieder Torhüter hängen. So bleibt es beim 2:1-Erfolg für das BRG Steyr, das den 1. Landesmeistertitel in seiner Geschichte feiern darf. Das BRG Steyr vertritt Oberösterreich nun beim Bundesfinale in Villach.

 

 

 

 

 

Die Aufstellungen:

 

SNMS Ried: Softic, Makalic, Aigner, Wimmer, Schröcker, Rossdorfer, Nagl, Malic, Viehböck, Madritsch, Sickinger, Puttinger, Celepci, Brandmayer, Leodolter, Trainer: Augenstrasser Renato, Springer Elamar

 

BRG Steyr:  Forster, Kocher, Spath, Fischer, Mörtlitz, Baumschlager, Ramskogler, Obi, Tischler, Baran, Hammerschmied, Karimanovic, Massimiani, Zehetner, Schwaiger, Trainer: Jürgen Rogl, Alois Musikar, Philip Großalber

 

Fotos Fotolui

 

SMS Lambach siegt im Finale der Regelschulen

Im Finale der Regelschulen trafen das BG/BRG Rohrbach und die SMS Lambach aufeinander. Die Rohrbacher mussten im Halbfinale eine bittere 0:10 Niederlage hinnehmen, die Lambacher verlangten in ihrem Halbfinale dem BRG Steyr alles ab, verloren aber dennoch mit 0:3. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf fußballerisch sehr hohem Niveau. Beide Teams versuchten den Ball laufen zu lassen. Die erste gute Chance hatte Lambach in Minute 13. Doch der Schuss von Samuel Wöß verfehlte das Tor nur knapp. Im Gegenzug dann die Konterchance für Rohrbach, doch Lambachs Verteidigung konnte klären und leitete sofort wieder den Gegenangriff ein. Jan Reisinger ließ sich die Chance nicht entgehen und netzte überlegt zum 1:0 für Lambach ein. Nun übernahmen die Lambacher das Kommando in dieser Partie und drängten auf das 2:0. Dieses ließ nicht lange auf sich warten, in Minute 20 erhöhte Jakob Weingartner auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Und bereits 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel die Vorentscheidung. Mit seinem zweiten Treffer traf Jakob Weingartner zum 3:0. Die Rohrbacher konnten nun nichts mehr hinzu setzen, in Minute 41 traf ebenfalls mit seinem zweiten Treffer Jan Reisinger zum 4:0. Kurz vor dem Ende fiel zu allem Überdruss für die Rohrbacher noch das 0:5 durch ein Eigentor. In Summe ein verdienter Sieg für die SMS Lambach, die nach der 1:0 Führung nichts mehr anbrennen ließ und kaum mehr Torchancen für Rohrbach zuließ.

 

Die SMS Lambach holt sich somit den Landesmeistertitel der Regelschulen.

 

 

 

Aufstellungen:

 

BG/BRG Rohrbach: Schwarz, Gabriel, Zöchbauer, Altendorfer T., Schütz, Ecker, Mandl, Lorenz F., Fuchs, Karslböck, Wöß, Altendorfer F.Bogner, Lorenz E., Trainer: Barth Erwin

 

SMS Lambach: Weingartner, Deinhammer, Abt, Rauscher, Reisinger, Feichtlbauer, Schneider, Marteschläger, Sulejmani, Grafinger, Steiner, Schobesberger, Medl, Binder, Trainer: Offenzeller Stefan, Ortner Jürgen

 

Favoriten setzen sich im Halbfinale durch

In den heutigen Halbfinalpaarungen kam es jeweils eines Underdogs gegen eine Mannschaft der LAZ Gruppe. Erwartungsgemäß konnten sich dabei beide Favoriten durchsetzen. Die SNMS Ried hatte dabei gegen das BG/BRG Rohrbach keine Probleme, dominierte das Spiel von Anfang an und stieg mit einem 12:0 Sieg ins Landesfinale auf. Wesentlich schwerer tat sich das BRG Steyr. Die Jungs aus der Eisenstadt trafen im Halbfinale auswärts auf die SMS Lambach. Die Lambacher erwiesen sich als eine enorm spielstarke Mannschaft, die auch über die gesamte Spielzeit gesehen das bessere Team war. Am Ende wurde das Match durch die individuelle Klasse einzelner Protagonisten der Steyrer entschieden und so setzte sich am Ende der Favorit doch noch mit 3:0 durch.

 

So kommt es nun am 6. Juni zu folgenden Finalpaarungen der Sparkasse Schülerliga OÖ:

 

Landesfinale der Regelschulen:

 

BG/BRG Rohrbach : SMS Lambach

 

Landesfinale:

 

SNMS Ried : BRG Steyr

Ried in allen Belangen heute besser!
Ried in allen Belangen heute besser!
SMS Lambach und BRG Steyr
SMS Lambach und BRG Steyr

BRG Steyr gewinnt die LAZ-Gruppe

Halbfinalspiele somit fixiert!

Durch einen 7:1 Sieg gegen die SMS Steyr fixierte das BRG Steyr den ersten Tabellenrang in der LAZ Gruppe! Somit stehen nun auch die beiden Semifinalpaarungen am kommenden Mittwoch, 30. Mai fest.

 

Das BRG/BG Rohrbach trifft auf die SNMS Ried

 

Die SMS Lambach spielt zuhause gegen das BRG Steyr

Die vier Finalmannschaften stehen Fest - Landesfinale am 6. Juni in Schwanenstadt

Die 4 Halbfinalisten stehen seit heute fest. In den beiden Regionalmeisterschaften konnten sich die SMS Lambach sowie das BRG/BG Rohrbach durchsetzen. Die SMS Lambach siegte dabei in beiden Spielen, während das BRG/BG Rohrbach im zweiten Spiel mit einem 4:2 Sieg den Aufstieg fixieren konnte. 
Die genauen Gegner im Halbfinale stehen allerdings noch nicht fest, da das BRG Steyr in seinem letzten Gruppenspiel der LAZ Gruppe erst morgen (Do, 24.5.) auf die SMS Steyr trifft. Dabei geht es für die Jungs von Trainer Rogl um den ersten oder zweiten Platz, wobei beide Platzierungen zum Aufstieg reichen. 
Am nächsten Mittwoch (30.5.) erwarten uns spannende Spiele, bei denen die beiden Außenseiter den Heimvorteil nutzen wollen ihre Gegner überraschen wollen. 

 

Halbfinale:

 

SMS Lambach : BRG Steyr/SNMS Ried

 

BRG/BG Rohrbach : BRG Steyr/SNMS Ried

BRG Steyr und SNMS Ried im Halbfinale

Die dritte und letzte Runde in der LAZ-Gruppe brachte die Entscheidung zur Qualifikation für das Halbfinale in der kommenden Woche. Im entscheidenden Spiel setzte sich die SNMS Ried in Linz gegen die Sport NMS Linz mit 4:2 durch. Während das Spiel in HZ1 noch sehr ausgeglichen war, trafen die Rieder in HZ 2 früh zum 3:2. Die Linzer konnten nichts mehr entgegen setzen und kassierten kurz vor dem Ende noch das 2:4.

Somit qualifizieren sich die SNMS Ried und das BRG Steyr fürs Halbfinale. Das BRG Steyr spielt erst morgen im bereits bedeutungslos gewordenen Spiel gegen die SMS Steyr.

Der Ball rollt wieder in den Bezirken

Nach der langen Winterpause geht es nun also endlich wieder los am Feld. In den einzelnen Bezirken wird schon eifrig gekickt und dem runden Leder nachgelaufen.

Derzeit werden überall die Bezirksmeister ermittelt, die sich dann in der Regionsmeisterschaft 1 in einer Dreigruppe um den Aufstieg in die Regionsmeisterschaft 2 messen.

 

Einzelne Ergebnisse findet ihr bei den jeweiligen Bezirksseiten!

Gymnasium Maroltingergasse holt sich den Bundesmeistertitel

3tägiges Fußballfest endet mit einem verdienten Sieg der Wiener

Das BG/BRG Maroltingergasse aus Wien sichert sich mit einem 1:0 Sieg gegen den Kärtner Vertreter - das BRG Lerchenfeld - den 17. Bundesmeistertitel bei der Bundesmeisterschaft in Steyr.
Die Kooperationsschule des SK Rapid Wien krönt sich damit zum verdienten Sieger eines Turniers, das die Zuseher über drei Tage mit Futsalfußball auf sehr hohem Niveau begeisterte. Insgesamt konnten während der 3 Tage in der wunderschönen Steyrer Stadthalle knapp 2000 Besucher begrüßt werden. Alleine beim Finalspiel am Mittwoch waren 1000 Schüler und Schülerinnen der Steyrer Schulen anwesend. Wie schon bei der stimmungsvollen Eröffnungsfeier trat vor dem Finale der Chor der Musik NMS Steyr Promenade auf.
Unterstützt wurde die gesamte Veranstaltung von der Stadt Steyr sowie von den Stadtbetrieben Steyr, die dafür sorgten, dass alle Spieler pünktlich und Sicher zur und von der Halle in die Quartiere kamen. Großer Dank gebührt auch der HLW-Steyr, die dem OK-Team der Sportmittelschule Steyr tatkräftig zur Seite stand und für die Mitorganisation verantwortlich war. Am Ende sah man nur zufriedene Gesichter, nachdem ein 3tägiges Fußballfest am Mittwoch mit der Siegerehrung zu Ende ging!
Alle Ergebnisse, Spielinfos, Berichte usw. findet man auf der Homepage der Schülerliga unter www.schuelerliga.at