Lange Saison endet für Linz mit dem Bundesmeistertitel! Glückwunsch!

Linz holt zum achten Mal die Bundesmeisterschaft nach OÖ

Es hat sich wieder einmal bestätigt. Oberösterreichs Teilnehmer bei den Sparkasse Schülerliga Bundesmeisterschaften gehört zu den Favoriten. Den Titel dann tatsächlich auch zu holen ist aber stets ein schwieriges Unterfangen, das den Linzern nun schon zum siebten Mal gelungen ist. Rechnet man die Bundesmeisterschaft der Sport NMS Wels/Pernau dazu, so steht OÖ nun mit 8 Meistertitel auf einer Stufe mit Wien.
Im heutigen Finale standen die Linzer der NMS Wals-Viehausen gegenüber. Die Salzburger konnten in der Vorrunde die Kleinmünchner bereits sehr klar mit 4:0 besiegen und galten so natürlich als Favorit in diesem Spiel. Doch die Jungs von Coach Freudenthaler wussten um ihre Stärken, und dass der Auftritt im Gruppenspiel nicht gerader einer ihrer besten war.
Ein Freistoß durch Stenzel aus gut und gerne 35 Meter wird durch den Wind immer länger und länger und senkt sich nach sieben Minuten zur 1:0 Führung für Linz ins Tor. In der 32. Minute ist es wieder ein Freistoß, der von der rechten Seite weit in den Strafraum geschlagen wird. Am langen Pfosten steht wieder Pascal Stenzel und nickt zur 2:0 Führung ein. In der zweiten Halbzeit wird nicht nur der Gegner immer stärker, sondern auch der Wind, gegen den Linzer nun anlaufen müssen. Und so ist abermals ein Freistoß, fast aus der gleichen Distanz wie vorhin für Linz, der den Anschlusstreffer für die Salzburger bringt. Linz bringt die Führung jedoch über die Runden und feiert verdient den Titel 2017!

 

Das Spiel zum Nachschauen im Livestream gibt´s hier!

Sport NMS Linz steht nach Sieg über Graz-Brucknerstr. im Finale der Schülerliga

Nicht zu erwarten dafür umso erfreulicher war das bisherige Abschneiden der Sport NMS Linz bei den 42. Sparkasse Schülerliga Bundesmeisterschaften im Burgenland. Nachdem man mit 4 Punkten aus den ersten beiden Gruppenspielen recht gut gestartet war, stand man nach dem ersten Spiel des zweiten Tages plötzlich mit dem Rücken zur Wand. Da setzte es nämlich eine herbe 0:4 Niederlage gegen Salzburg (Wals-Viehausen). Gegen die bisher sehr starken Tiroler musste also um jeden Preis ein Sieg her, der auch sehr eindrucksvoll gelang. Mit 5:0 wurden die Tiroler in die Kabinen geschickt. So zog man als Gruppenzweiter doch noch ins Semifinale ein, wo der Erste der Gruppe A, die SMS Graz-Brucknerstraße wartete. Die Grazer galten unter vielen Experten und Beobachter als Favorit auf den Titel. Doch gegen die Linzer war im Halbfinale Endstation. Die Jungs von Coach Freudenthaler siegten mit 2:0 und stehen nun im Finale der 42. Sparkasse Schülerliga. Mit bereits 6 Titeln ist die Sport NMS Linz Kleinmünchen ja auch Rekordsieger und Coach Freudenthaler ist einer der wenigen, der den Titel sowohl als Spieler als auch als Coach bereits gewinnen konnte. Ein weiterer Titel wäre die Krönung  einer lange Schülerligakarriere, die mit dem Finale am Donnerstag jedenfalls sein Ende nehmen wird, da in der Sport NMS Linz eine neue Aufgabe übernehmen wird und sein Amt als Schülerligacoach bereits abgegeben hat.

SPORT NMS Linz startet heute in die Bundesmeisterschaft

Gestern (24. Juni) stand eine lange Anreise ins Burgenland am Programm, heute startet die Bundemeisterschaft mit den ersten Gruppenspielen. Die Sport NMS Linz hat dabei die Ehre, das erste Match der Gruppe B bestreiten zu dürfen. Gegner dabei ist der Lokalmatador und Burgenländische Landesmeister Gymnasium Neusiedl.
Erstmals werden alle Spiele der Sparkasse Schülerliga Bundesmeisterschaft im Internet im Livestream zu sehen zu sein.

Wir wünschen der Sport NMS Linz mit Betreuer Hansi Freudenthaler alles Gute und viel Erfolg!

 

Hier geht's zum Livestream!

Sieg im Elfmeterschießen!!!!

Sport NMS Linz holt sich nach unglaublich spannendem Finale den Landesmeistertitel

 

Perfektes Fußballwetter, eine tolle Kulisse, und zwei Mannschaften ohne klaren Favoriten, die Rahmenbedingungen für ein spannendes Landesfinale hätten nicht besser sein können. Auf der Sportanlage des ASKÖ Perg trafen die Teams der Sport NMS Linz und des BRG Steyr aufeinander. Während das BRG Steyr noch als Sieger des Herbstdurchganges in die Frühjahrsmeisterschaft ging, konnten die Jungs von Hansi Freudenthaler die Steyrer im Frühjahr mit 3:1 besiegen. Flankiert von einem tollen Rahmenprogramm mit den Cheerleaders der Sport NMS Bad Kreuzen und der Big Band NMS Saxen, die auch für die Landeshymne sorgte, erfolgte um 10.30 Uhr der Anstoß zum 42. Sparkasse Errea Schülerliga Landesfinale. Das BRG Steyr stand zum vierten Mal in den letzten 5 Jahren im Landesfinale und wollte nun endlich den Titel in die alte Eisenstadt holen. Die Sport NMS Linz/Kleinmünchen ist siebenmaliger Bundesmeister und stand zuletzt 2015 im Landesfinale.

 

Beide Mannschaften begannen sehr engagiert, von Nervosität war wenig zu spüren. Bereits in der 8. Minute tankt sich Pritz Julian auf der rechten Seite durch. Seine Flanke verwertet Schwarz Aaron Sky per Kopf zur Führung für die Steyrer. Die Linzer übernahmen nun mehr und mehr das Kommando, Steyr blieb aber gefährlich. In der 19. Minute ist es Gerstmayr Felix, der nach einer wunderbaren Kombination eine Hereingabe von links zum vielumjubelten 2:0 für das BRG Steyr ins Tor schiebt. Doch Linz gibt sich nicht geschlagen. Coach Freudenthaler wechselt Vico Rocco ein, der im letzten halben Jahr verletzungsbedingt nur wenig zum Spielen kam und der Kopf der Linzer Mannschaft ist. Nur wenige Minuten danach ist es auch Vico Rocco, der einen Weitschuss unhaltbar für den Steyrer Torhüter unter die Latte befördert. Steyr wirkte nun etwas geschockt vom Anschlusstreffer und verlor immer mehr den Faden. Mit dem Pausenpfiff ist es dann Peter Bathuan, der nach einem tollen Pass den herauskommenden Julian Forster zum 2:2 überhebt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Und Steyr kam besser aus den Kabinen. Bereits in Minute 38 ist es wieder Schwarz Aaron Sky, der sich auf der linken Seite durchtankt. Seine scharfe Hereingabe kann der Linzer Torhüter nur kurz abwehren und Gmainer Elias steht goldrichtig und staubt zum 3:2 aus. Wieder können Steyrer nachlegen. Ein Freistoß von Schwarz kann der Torhüter noch aus der Ecke fischen, den Abpraller köpfelt Alparslan Baran über den Torhüter, der den Ball nur noch knapp hinter der Linie herausschlagen kann.  Trotzdem wird es wieder spannend. Steyr kontrolliert das Match, kommt selbst immer wieder zu gefährlichen Angriffen, doch es sind die Linzer, die einen Fehler in der Verteidigung des BRG Steyr nützen und zum Anschlusstreffer abstauben. Torschütze mit der Nummer 10 Yigit Muhammed. Die Geschichte der ersten Halbzeit wiederholt sich. Nur wenige Augenblicke später kommt es zu einem Eckball für Linz, der über den Steyrer Torhüter geht. Abermals kann Yigit Muhammed abstauben und stellt auf 4:4. Danach gibt es Chancen auf beiden Seiten. Ein Weitschuss der Linzer wird abgefälscht und streicht knapp neben das Tor. Ein Freistoß von der 16er-Linie der Steyrer wird ebenfalls gerade noch zum Eckball geklärt.  Und so kommt es wie es kommen muss. Elfmeterschießen!  Hier zeigen die Linzer allerdings die besseren Nerven. Während bei Linz die ersten vier Schützen sicher verwandeln verschießen die Steyrer drei ihrer ersten vier Versuche. Somit feiert Linz den Landesmeistertitel und vertritt Oberösterreich bei den Bundesmeisterschaften im Burgenland.

Bilder Foto Lui

Erstes offizielle Landesfinale der Regelschulen

BRG Traun holt sich den Titel der Regelschulen

 

Zum ersten Mal wurde das Spiel der im Halbfinale unterlegenen Schulen als Landesfinale der Regelschulen ausgetragen. Als Regelschule werden jene Schulmannschaften bezeichneten, die keine Kooperation mit den Landesverbandsausbildungszentren (LAZ) haben. Dabei trafen heute am Sportplatz des ASKÖ Perg die Sportmittelschule Mondsee und des BRG Steyr aufeinander.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der beide Teams in der ersten Halbzeit zu ihren Chancen kamen. Ein Treffer wollte aber keiner der beiden Mannschaften gelingen und so ging es mit 0:0 in die Kabine.
Nach dem Wiederanpfiff gelang den Trauner aber ein perfekter Start. Bereits nach einer Minute gelang Edin Mujakic durch einen Weitschuss das vielumjubelte 1:0. Und nur zwei Minuten später staubte Elmar Lechner zum 2:0 für Traun ab. Mondsee wirkte geschockt und benötigte einige Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Traun kontrollierte aber die Partie und ließ nur wenig anbrennen. 12 Minuten vor dem Ende verhindert die Latte die endgültige Entscheidung für Traun. Mondsee kann auch in weiterer Folge nichts mehr hinzusetzen und somit heißt der erste Landesmeister der Regelschulen der Sparkasse Errea Schülerliga in Oberösterreich BRG Traun!

 

Tolle Kulisse beim Halbfinale in Mondsee

350 enthusiastische Fans, sprich alle Schüler und Schülerinnen der SMS Mondsee versammelten sich am Sportplatz der SMS und wollten ihre Jungs zur Sensation verhelfen. Doch der Halbfinalgegner am heutigen Tag, das BRG Steyr, erwies sich als zu stark und abgeklärt und ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. So durften die Mondseer am Ende zwar über zwei Treffer jubeln, dies reichte aber leider nur zur Ergebniskosmetik. Am Ende siegte das BRG Steyr klar mit 13:2 und steht somit zum zweiten Mal in Folge im Landesfinale!
Im zweiten Spiel des heutigen Tages trafen das BRG Traun und die Sport NMS Linz aufeinander. Und auch hier kam es zu keiner Überraschung und die Jungs von Coach Freudenthaler siegten deutlich mit 11:0. So schaffen es die Linzer nach einjähriger Pause wieder ins Finale, das am kommenden Mittwoch in Perg stattfinden wird. Ein Favorit ist in diesem Finale nicht auszumachen. Im Herbst siegte das BRG Steyr, dafür revanchierte sich Linz vergangene Woche mit einem 3:1 Sieg. Es wird wohl auf die Tagesverfassung ankommen, wer letztendlich OÖ bei den Bundesmeisterschaften im Burgenland vertreten darf.

Spannende Halbfinale stehen bevor

Nachdem in der LAZ-Gruppe die beiden Aufsteiger bereits vor der letzten Runde feststanden, ging es bei der 2. Runde der Regionalmeisterschaften um die verbleibenden zwei Halbfinalplätze und somit auch um die Teilnahme am Finaltag in Perg.

Dabei konnten sich die Mannschaften des BRG Traun und der Sport-NMS Mondsee durchsetzen. Beide freuen sich nun auf ein Heimspiel gegen die beiden LAZ-Gruppenaufsteiger. In Traun kommt es zu einem Nachbarschaftsduell zwischen dem BRG Traun und der Sport NMS Linz. In Mondsee trifft die Sport NMS Mondsee auf den Futsalbundessieger BRG Steyr. Mit spannenden Spielen vor vollem Haus ist zu rechnen.

Entscheidung in LAZ-Gruppe bereits gefallen

Für die meisten Beobachter und Experten ist die Entscheidung in der LAZ-Gruppe überraschend früh bereits in Frühjahrsrunde 2 gefallen. Mit dem BRG Steyr und der Sport NMS Linz stehen die beiden Aufsteiger nach dem heutigen Spieltag bereits fest. Die Linzer setzten sich dabei heute klar gegen die SMS Steyr mit 10:1 durch. Nur in Halbzeit 1 konnten die Steyrer mit Linz mithalten und das Spiel trotz 1:4 Pausenstand offen gestalten. Das schnelle 5:1 nach der Pause war aber die endgültige Entscheidung und die SMS Steyr brach in Folge auseinander.

Im zweiten Spiel des heutigen Tages trafen in Ried die Jungs von Coach Augenstrasser - die SMS Ried - auf das BRG Steyr. Die Rieder präsentierten sich im Vergleich zum Spiel gegen Linz wesentlich verbessert und waren die spielbestimmende Mannschaft. Das BRG Steyr erwischte keinen guten Tag, ging aber mit der ersten Torchance 1:0 und mit dem zweiten Schuss aufs Tor mit 2:0 in Führung. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Riedern nicht mehr. "Mehr als ein glücklicher und eigentlich auch unverdienter Sieg meiner Truppe", gab Jürgen Rogl, der Coach der Steyrer nach dem Spiel zu.

 

Somit sind das BRG Steyr und die Sport NMS Linz vor dem letzten Spieltag nicht mehr einzuholen und steigen ins Supersemifinale der Schülerliga auf! 

Endlich rollt der Ball wieder

In den meisten Bezirken ist es wieder soweit, der Ball rollt und die Bezirksmeister werden ermittelt. In Steyr ist die Entscheidung bereits gefallen. Die NMS Rudiiger verteidigt den Titel aus dem Vorjahr und holt sich nach dem heurigen Hallentitel das Double.

 

Außerdem kam es heute zu einer vorgezogenen Runde der LAZ-Gruppe. Im Steyrer Derby SMS Steyr gegen BRG Steyr setzte sich mit dem Gymnasium der klare Favorit verdient durch und siegte mit 4:1

BRG Steyr erstmals Futsal Bundesmeister

Erstmals in der Geschichte der Schule, und als erste Steyrer Schule konnte sich das BRG Steyr den Bundesmeistertitel in der Halle sichern. Im Finale werden die Landesmeister aus Kärnten mit 2:1 besiegt!

 

Schon am ersten Turniertag kristallisierte sich das BRG Steyr als einer der Topfavoriten auf den Titel heraus. Auch wenn es im ersten Spiel nur zu einem 1:0-Sieg reichte war man den Gegnern in allen Belangen klar überlegen, und so wurde auch das zweite Spiel deutlich gewonnen.

Etwas überraschend dann die Niederlage im ersten Spiel des zweiten Turniertages. Diese Niederlage wurde aber mit einem souveränen Auftritt im letzten Gruppenspiel wieder kompensiert und man stieg als Gruppensieger auf. Spannend verlief das Halbfinale gegen die SMS Graz Brucknerstraße, welches knapp mit 1:0 gewonnen werden konnte.

Ins Finale als klarer Favorit gestartet gab es bereits nach 30 Sekunden die kalte Dusche. Ein Eigentor brachte die Steyrer in Rückstand und man benötigte lange, diesen Rückschlag zu verdauen. Erst nach 5 Minuten erfolgte der erste gefährliche Schuss aufs Tor der Kärntner. Dies war aber das Starsignal und die Jungs von Trainer Jürgen Rogl zogen nun ihr gewohnt sicheres Passspiel auf und schnürten den Gegner immer mehr ein. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen sollte. Schwarz Sky, überragender Spieler während des gesamten Turniers, nahm Maß und netzte zum 1:1 ein. Und nur 2 Minuten später war es wieder Schwarz Sky, der abermals aus einem Weitschuss den entscheidenden Siegtreffer erzielte.

"Ich glaube sagen zu können, dass die stärkste Mannschaft im Turnier auch verdient gewonnen hat. Wir haben es geschafft, über alle drei Turniertage unser Spiel aufzuziehen und das Tempo hoch zu halten. Gratulation an meine Jungs!", freut sich Trainer Jürgen Rogl.

 

Alle Ergebnisse und Fotos gibt es hier!

BRG Steyr kann erstmals den Titel verteidigen

Die vierten Futsal-Landesmeisterschaften sind Geschichte. Zum ersten Mal kann eine Schule den Titel aus dem Vorjahr verteidigen und sich zum zweiten Mal in Folge zum Landesmeister krönen. Damit ist das BRG Steyr nun Rekordlandesmeister im Futsal.

 

In beiden Gruppen ist von Beginn an alles sehr ausgeglichen und eng zusammen. Etwas unglücklich, dafür umso überraschender können sich die SMS Steyr und die Sport NMS Linz in ihren Gruppen nicht durchsetzen und scheiden als jeweils Drittplatzierte aus. Im Halbfinale stehen dafür zwei Überraschungsteams. Das BRG Schloss Wagrain und die SNMS Wels-Pernau. Für beide ist aber im Semifinale gegen Ried bzw. das BRG Steyr Endstation.

 

In einem hochdramatischen Finale treffen die Mannschaften der SNMS Ried und des BRG Steyr aufeinander. Lange ist das Spiel von gegenseitigem Abtasten geprägt und es entwickeln sich kaum nennenswerte Torchance. Das BRG Steyr ist die tonangebende Mannschaft, Ried bleibt aber aus Konter gefährlich. Etwa 5 Minuten vor dem Ende bringt ein Geniestreich von Sky Schwarz die Steyrer in Führung. Ried versucht nun mehr für das Spiel zu tun und kommt knapp vor der Schlusssirene durch einen Weitschuss zum Ausgleich. Somit muss ein Penaltyschießen entscheiden, bei dem die Jungs von Jürgen Rogl dann das bessere Ende für sich haben.

 

Alle Ergebnisse des heutigen Tages hier!

Die entscheidenden Szenen auf Video

Fotos vom Landesfinale

Teilnehmer beim Futsal-Landesfinale stehen fest!

In zwei Wochen - am 8. Februar 2017 - findet das 4. Futsal-Landesfinale in der Steyrer Stadthalle statt. Alle Infos und den Spielplan dafür gibt es hier!

LAZ Partnerschulen starten mit Herbstturnier in die SL-Saison

Die LAZ Partnerschulen starten traditionell mit dem Herbstturnier in die neue Schülerliga-Saison. Heuer trafen sich die Mannschaften des BRG Steyr, der Sport NMS Linz, der SNMS Ried und der SMS Steyr am Gelände der Akademie Ried um sich die Bonuspunkte für die Frühjahrssaison auszuspielen.

 

Am Ende gewann das BRG Steyr mit zwei Siegen und einem Remis das Herbstturnier und nimmt somit 3 Bonuspunkte mit ins Frühjahr.

 

Alle Ergebnisse findet man hier!

Schülerliga startet in ihre 43. Saison

 

Schulbeginn heißt Schülerligabeginn.

In ihre nunmehr 43. Saison geht die Sparkasse Schülerliga und so wie in allen anderen Bundesländern auch darf man auch in OÖ gespannt sein, wer sich heuer wieder den begehrten Landesmeistertitel schnappen wird und OÖ bei den Bundesmeisterschaften im Burgenland vertreten wird.

 

Zu den Topfavoriten zählen natürlich wieder die letztjährigen Landesfinalisten, die SNMS Ried und das BRG Steyr. Die beiden LAZ-Kooperationsschulen haben wieder starke Spieler in ihren Reihen und gute Chancen auf den Titel.

 

Erstmalig war vergangene Woche eine oberösterreichische Schule bei den Bundesmeisterschaften der NICHT-LAZ-SCHULEN. Die SHS Schärding (Bild)erreichte dabei den tollen vierten Platz. Und auch heuer wieder wird sich einer Nicht-LAZ-Schule die Möglichkeit bieten, zu dieser BM zu fahren.

 

Wenn es also auch für den ganz großen Coup nicht reichen sollte, ist dies ein schöner Anreiz, sich mächtig ins Zeug zu legen und am Schülerliga Finaltag dabei zu sein.

 

Alle Infos zur Schülerliga 2016/2017 gibt's hier!

Ergebnisse Bundesmeisterschaft der NICHT-LAZ-SCHULEN
Bundesmeisterschaft1609.docx
Microsoft Word Dokument 314.6 KB

SNMS Ried verliert im Halbfinale

In einer überaus spannenden Partie um den Einzug ins Finale verliert die SNMS Ried gegen die NMS Theresianum Eisenstadt mit 2:4. Die Rieder können sogar mit 1:0 in Führung gehen und diese Führung bis Minute 23 halten. Doch ein Doppelschlag der Eisenstädter dreht das Match. Ried kann zwar noch vor der Pause ausgleichen, aber besonders die Standardsituationen machen den Innviertlern das Leben schwer. Eisenstadt zieht in Halbzeit zwei auf 4:2 davon. So trifft am die Mannschaft von Coach Springer im Spiel um Platz 3 am Mittwoch auf das BRG Bad Vöslau.

Ried auch bei Bundesmeisterschaft ganz stark

Dass der oberösterreichische Vertreter bei den Bundesmeisterschaften ein Wörtchen um den Titel mitzureden hat, hatte sich in den letzten Jahren immer wieder bewiesen. So konnten im Vorjahr auch die Linzer den Titel nach OÖ holen. Und auch heuer sind die Rieder, betreut von Elmar Springer, perfekt in das Turnier gestartet und konnten ihre Vorrundengruppe B sogar als Erstplatzierter beenden. Nur gegen das Ella Lingens Gymnasium aus Wien musste man in der Vorrunde eine Niederlage einstecken, alle anderen Partien konnten teilweise sogar recht klar gewonnen werden. Am morgigen Montag geht es dann weiter mit den Semifinalspielen, wo die NSMS Ried auf das NMS Theresianum  Eisenstadt trifft. Um 10.30 Uhr ist Anpfiff. Sollten die Innviertler dieses Spiel gewinnen steigt am Mittwoch, 29. Juni, das große Finale.

 

Alle Ergebnisse, Fotos und Videos von den Toren gibt's hier!

 

Landesmeistertitel geht an die SNMS Ried

Das 41. Sparkasse Schülerliga OÖ Landesfinale ist vorbei.

 

Das BRG Steyr, betreut von Mag. Jürgen Rogl, übernahm sofort das Kommando in dieser Partie, konnte sich allerdings keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Die SNMS Ried, betreut von Elmar Springer und Renato Augenstrasser, fand dann etwas besser ins Spiel. Mit der ersten wirklich Torchance gingen die Rieder dann auch in Führung. Steyr konnte im Strafraum den Ball nur zu kurz klären. Felix Sickinger kam am Sechzehner zum Schuss und der Ball flog über den Steyrer Tormann ins Netz. Steyr wirkte geschockt und musste froh sein, nicht gleich darauf das 0:2 erhalten zu haben. Doch der Rieder Stürmer schob nach einem Konter den Ball nicht nur am herauseilenden Tormann sondern auch am Tor vorbei. In Minute 31. fällt dann der Ausgleich für Steyr. Ein Flanke von der rechten Seite übernimmt Elias Gmainer volley  und der Ball findet den Weg ins Tor zum 1:1. Das war auch der Pausenstand.

In Halbzeit Zwei entwickelt sich ein flottes Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Ein Solo von Ervin Omic bringt dann in Minute 55 die Führung für Ried. Er überspielt mehrere Verteidiger und den Tormann und schiebt den Ball ins leere Tor. Die Vorentscheidung fällt in der 60. Minute. Ried erkämpft sich am eigenen Strafraum den Ball. Schnell geht es über die Seite, der Ball kommt zur Mitte. Wieder wird der Tormann ausgespielt, der Schuss kann auf der Linie noch geklärt werden, doch den Abpraller verwertet Raphael Hofer zum 3:1 für Ried. Steyr probiert alles, kann sich aber nicht mehr gefährlich vor das Tor spielen und so bleibt es am Ende beim 3:1 Sieg für Ried.

Die SNMS Ried vertritt OÖ nun bei den 41. Schülerliga Bundesmeisterschaften von 24. - 29. Juni in Wien.

Alle Fotos gibt's bei Foto Lui!

SNMS Schärding sichert sich den dritten Platz

Das Spiel der beiden in den Halbfinali unterlegenen Teams der SNMS Schärding und des BG/BRG Rohrbach fand bereits vor dem großen Finale der Sparkasse Schülerliga OÖ in Haid statt. Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel, bei dem vor allem die Schärdinger ihre Chancen in der ersten Halbzeit effektiver nutzen konnten. Ylmaz Samed und Markus Penzinger bringen die Schärdinger vor der Pause mit 3:0 in Führung. Gleich nach Wiederanpfiff kann Schärding auf 4:0 erhöhen, ehe Rohrbach duch Lukas Ecker verkürzen kann. Ein erneuter Treffer von Ylmaz Samed bringt allerdings die Vorentscheidung und die Schärdinger dürfen sich über den dritten Platz freuen. Damit ist man in OÖ die beste Schülerliga-Mannschaft, die keine Partnerschule eines LAZ ist.

 

SNMS Schärding : BG/BRG Rohrbach  5:1 (3:0)
Torschützen:

Ylmaz Samed 3

Markus Penzinger 2

Lukas Ecker

 

Ried und BRG Steyr treffen im Finale aufeinander

Die beiden heutigen (1. Juni) Semifinalspiele brachten die erwarteten Ergebnisse. Die beiden Außenseiter Schärding und Rohrbach konnten sich gegen die Favoriten und heuer bärenstarken Mannschaften des BRG Steyr und der SNMS Ried nicht behaupten und mussten klare Niederlagen einstecken.

 

Somit kommt es in der kommenden Woche zum Finale der heuer mit Sicherheit stärksten Teams und zur Neuauflage des Futsal-Landesfinale. Dabei bietet sich den Riedern die Möglichkeit, sich für die Niederlage in der Halle zu revanchieren.  Ein spannendes Endspiel erwartet uns, denn schon in der Frühjahrsmeisterschaft trennten sich die beiden Teams 1:1 Unentschieden.

 

Im kleinen Finale treffen somit Rohrbach und Schärding aufeinander. Aufgrund der bisher gezeigten Leistungen, vor allem auch in der Halle, darf man den Rohrbachern hier gute Chancen einräumen, den dritten Platz dieser Saison zu erreichen.

 

Gespielt wird am 8. Juni in Haid!

Dramatische Szenen  in der 2. Runde der Regionalmeisterschaften

Hochspannend und nervenaufreibend ging es heute bei den beiden Regionalmeisterschaften um den Aufstieg ins Schülerliga Semifinale zu. Am Ende setzten sich zwei Teams jeweils nur aufgrund der besseren Tordifferenz durch. Während sich in der einen Gruppe Rohrbach und das Gymnasium Ramsauerstr. Linz um den Aufstieg rittern, und am Ende Rohrbach aufgrund des höheren Sieges gegen Mondsee ins Halbfinale aufsteigt, entscheidet in Schärding die Anzahl der geschossenen Tore. Hierbei hat die NSMS Schärding das bessere Ende für sich, gelingt ihnen doch 2 Minuten vor Ende des letzten Spiels der entscheidende 3:1-Treffer gegen Traun. Die SMS Lambach, die ihrerseits mit 2:0 gegen Traun gewann, aber im Spiel davor gegen Schärding remisierte, bleibt dabei auf der Strecke.

Somit stehen die Halbfinalspiele in der nächsten Woche fest.

 

Am 1. Juni trifft die SNMS Schärding zuhause auf die SMS Ried.

Ebenfalls zuhause muss das BG/BRG Rohrbach gegen das BRG Steyr ran.

 

Bereits in der Woche darauf kommt es dann zum großen Finale! 

Aufsteiger in LAZ-Gruppe stehen fest

Während es im Spiel Ried vs SMS Steyr um nichts mehr geht, da Ried bereits als Aufsteiger feststeht und die SMS Steyr keine Chance mehr hat, duellieren sich der Bundesmeister 2015, sie Sport NMS Linz und der diesjährige Hallenlandesmeister BRG Steyr noch um den verbleibenden zweiten Aufstiegsplatz. Linz muss dabei unbedingt gewinnen, muss aber dabei auf zwei ganz wichtige Spieler verzichten.
Das BRG Steyr nützt seine Chancen in den ersten 15 Minuten eiskalt aus, fällt aber dann zusehends zurück. Besonders in Halbzeit 2 erarbeiten sich die Linzer ein Chancenplus, können aber aus der Feldüberlegenheit kein Kapital mehr schlagen. Mit dem 3:0-Auswärtssieg qualifiziert sich das BRG Steyr als Zweiter für das Halbfinale.

Langsam wird es spannend

Während sich nach der heutigen LAZ Runde zwei Aufstiegsfavoriten heraus kristallisieren, wurden in OÖ die ersten Regionsrunden gespielt. Auch hier konnten sich die Topfavoriten durchsetzen. Das Feld wird nun immer enger und die Aufgaben schwieriger. Doch bereits in der kommenden Woche stehen die Halbfinalpaarungen fest.

Alle Ergebnisse der LAZ-Gruppe!

Ergebnisse der Regionsmeisterschaften!

Wegen Regen musste am Mittwoch die RM 1 der Gruppe C abgesagt werden. Gestern (22. Mai) konnte, obwohl das Wetter nur unwesentlich besser, dann doch gespielt werden. Die Gruppe C war die die einzige Gruppe der RM 1, bei der insgesamt vier Bezirkssieger um den Aufstieg ins Viertelfinale kämpften. Es sollte ein spannendes Turnier werden, bei dem sich am Ende die Sportmittelschüler aus Schärding mit einem Punkt Vorsprung vor dem BG Brucknerstraße durchsetzen konnten.


Mehr dazu wie immer hier!

Teilnehmerfeld lichtet sich - RM 1 bringt Viertelfinalisten

Bei zum Teil äußerst widrigen Wetterbingungen wurde am heutigen Mittwoch (20. Mai) in ganz OÖ die RM 1 gespielt. Regen und Kälte bestimmte bei den meisten Spielorten das Geschehen, in Haag/Hausruck musste die Gruppe C sogar abgesagt und auf Freitag verschoben werden. Neuer Austragungsort dürfte nun aber Ried sein, wo man im Notfall auch auf Kunstrasen ausweichen kann.

Großteils setzten sich die Favoriten durch und qualifizierten sich so für die RM 2 am 27. Mai. 6 Mannschaften kämpfen dann in zwei Turnieren um die begehrten Plätze im Halbfinale, denn diese garantieren bereits ein Antreten am Finaltag in Grießkirchen, wo am 10. Juni das kleine und große Landes-Finale der Sparkasse Schülerliga OÖ ausgetragen wird und der Sieger im Jubiläumsjahr - die Schülerliga feiert heuer 40 Jahre - ermittelt wird.

 

Alle Ergebnisse hier!

In LAZ-Gruppe sind fast alle Entscheidungen gefallen

Mit dem heutigen Spieltag (Mittwoch, 20. Mai) in der LAZ-Gruppe sind alle Entscheidungen gefallen. Mit dem klaren Sieg von Ried gegen Wels (18:0) gab es für das BRG Steyr schon vor dem Anpfiff keine Chance mehr, die Rieder mittels zwei Siegen noch einzuholen. Einer dieser Siege hätte schon heute im Steyrer Derby stattfinden müssen. Das BRG Steyr legte auch gleich los und ging schon nach einer Minute durch einen Freistoß in Führung. Die SMS Steyr konnte allerdings ebenfalls aus einem Freistoß ausgleichen und wenig später sogar in Führung gehen. Nach der Pause warfen die Gymnasiasten alles nach vorne, wurden aber nur nach Standardsituationen gefährlich. Die SMS Steyr hielt kämpferisch dagegen und konnte zwei Konter zum 4:1 Sieg erfolgreich abschließen.

Im Schlagerspiel der kommenden Woche zwischen Ried und Linz geht es nun noch um die Platzierungen Eins und Zwei. Beide Teams sind aber bereits fürs Halbfinale qualifiziert.

 

St. Oswald krönt sich in Freistadt

In LAZ-Gruppe Vorentscheidung gefallen

Im Bezirk Freistadt holt sich die NMS St. Oswald mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Tragwein den Bezirksmeistertitel und fährt zur RM 1. In der LAZ-Gruppe ist heute ( 13. Mai) eine Vorentscheidung gefallen. Die Sport NMS Linz fertigt die SMS Steyr mit 17:0 ab und Ried gewinnt gegen das BRG Steyr mit 5:1. Linz und Ried liegen damit uneinholbar auf den beiden Plätzen, die für die Qualifikation zum Halbfinale berechtigen.

In Steyr macht es die NMS Rudigier

Bei den heutigen (14. Mai) Bezirksmeisterschaften in Steyr holte sich die NMS Rudigier den Titel. Dies gelang mit 3 Siegen aus 3 Spielen eindrucksvoll und souverän. Die NMS Rudigier holte sich nun schon zum zweiten Mal in den vergangen 3 Jahren den Titel und zählt in dieser Verfassung bei der RM 1 am 20. Mai in Sierning auch zum Geheimtipp für den Aufstieg in die RM 2.

SNMS Ried greift ins Geschehen ein

Die SNMS Ried, Tabellenführer nach der Herbstrunde, griff heute (6. Mai) ins Meisterschaftsgeschehen der LAZ-Gruppe ein. Gegen den heutigen Gegner, die SMS Steyr, tat man sich lange Zeit sehr schwer und man musste bis zum Schluss um den Sieg zittern. Erst in den letzten 5 Minuten gelangen die entscheidenden Treffer zum 3:1 Auswärtssieg.
Die Sport-NMS Linz hatte mit der SNMS Wels keine Probleme und fertigte diese mit 22:1 ab.  Damit dürfte sich wohl ein Dreikampf zwischen dem BRG Steyr, Linz und Ried um die beiden Aufstiegsplätze ergeben. 

3 neue Bezirksmeister am heutigen Spieltag

Bei teilweise äußerst widrigen Bedingungen wurden in drei Bezirken heute (6. Mai) die Titel ausgespielt. Während es in den Bezirken Schärding und Eferding die üblichen Favoriten waren, die sich auch am Ende klar durchsetzen konnten, gelang es in Urfahr-Umgebung einer bisher auf der Schülerliga-Bühne noch eher unbekannten Schule, den Titel zu holen. In einem äußerst spannenden Finale setzte sich die HS Oberneukirchen mit 3:1 gegen die HS Reichenthal durch. In Schärding gewann die SMS Schärding das Finale klar mit 8:0 und in Eferding gewann das Gymnasium Dachsberg mit 24 Punkten und 6 Punkten Vorsprung den Titel.

Haag/H. krönt sich zum ersten Bezirksmeister dieses Jahres

Während in der LAZ-Gruppe heute (28. April) die erste Runde gespielt wurde, steht in Grieskirchen bereits der erste Bezirksmeister im Jahr 2015 fest. Im Finale besiegt die MNMS Haag/H. die NMS 1 Grieskirchen mit 5:2 und feiert somit den Titel im Bezirk Grieskirchen.

 

Den Beginn in der LAZ-Gruppe machte heute am Vormittag die Begegnung der beiden Nachzügler. Die leicht zu favorisierenden Jungs aus der SMS Steyr konnten einen nie gefährdeten 7:3 Heimsieg verbuchen. Dieser Sieg schiebt sie nach dem ersten Spiel und dem Herbstturnier an den zweiten Tabellenplatz.

Am Nachmittag kam es dann zum Aufeinandertreffen der SNMS Linz/Kleinmünchen und dem BRG Steyr. Die beiden Vorjahresfinalisten kämpfen gemeinsam mit der SHS Ried wohl um die zwei Aufstiegsplätze, wobei die Linzer heute schon unter Zugzwang standen, konnten sie doch beim Herbstturnier nur den dritten Rang erlangen und so nur 2 Bonuspunkte mitnehmen.

Das BRG Steyr hielt lange sehr gut dagegen und agierte besonders in der Defensive sehr diszipliniert. Allerdings fehlt nach vorne die Durchschlagskraft. Erst kurz vor der Pause konnten die Linzer eine kleine Vorentscheidung herbeiführen. Am Ende gewannen die Jungs von Coach Freundenthaler aber verdient mit 3:1..

Der Ball rollt wieder

Endlich ist es nun auch wieder am Feld so weit. Das runde Leder rollt wieder und hunderte Schülerligaspieler jagen dem Ball hinterher. In vielen Bezirken wird schon wieder gespielt und der Bezirksmeister ermittelt. In der LAZ-Gruppe starten die Spiele in der kommenden Woche. Auch am Feld zählt wohl die SNMS Linz Kleinmünchen zu den Topfavoriten, auch wenn sie nicht gerade die beste Ausgangsposition für die Frühjahrsmeisterschaft haben, denn die SNMS Ried und das BRG Steyr werden alles daran setzen, ihre derzeitigen Tabellenplätze zu verteidigen. Diese würden für die Qualifikation zum Halbfinale reichen.


Spannende Spiele sind in allen Bezirken garantiert!

Linz ist Bundesmeister

Die Sport-NMS Linz holt sich bei den Bundesmeisterschaften in Wien durch einen 2:1-ERfolg im Finale gegen den Landesmeister aus Wien den Bundesmeistertitel.

Dabei hatte es nach dem ersten Turniertag noch gar nicht danach ausgesehen, verlor man doch das erste Gruppenspiel knapp mit 0:1. So war man bereits stark unter Druck. Doch die Jungs von Hansi Freudenthaler hielten diesem Druck stand und konnten ihre spielerische Überlegenheit nun auch in Erfolge ummünzen. Am Ende feiert man im Finale einen verdienten Sieg und krönt sich zum zweiten Bundesmeister des Futslabewerbes der Schülerliga.


Mehr Infos und Fotos gibt es hier!

Heute startet Futsalbundesmeisterschaft

SNMS Linz vertritt Oberösterreich in Wien

Bundesmeisterschaft in der Bundeshauptstadt. Landesmeister aus der Landeshauptstadt. Die Jungs aus der SNMS Linz/Kleinmünchen vertreten bei den heute startenden Bundesmeisterschaften in Wien unsere Landesfarben. Mit mächtig viel Selbstvertrauen ausgestattet werden die Freudenthaler-Jungs um den Turniersieg kämpfen. Dazu müssen sie aber bereits heute den Grundstein legen. Denn in einer Gruppe mit dem Landesmeister aus Wien und dem Siegerbundesland aus dem Vorjahr kann schon das Erreichen des Halbfinales eine schwierige Hürde sein.

Wir wünschen jedenfalls alles Gute und toi, toi, toi!


Alle Ergebnisse gibt's hier!

Die SNMS Linz ist Landesmeister!

SMS Steyr kann seinen Titel nicht verteidigen

Wie schon im vergangenen Jahr entwickelt sich der Finaltag des Futsal-Cups wieder zu einer unglaublich dramatischen Veranstaltung. Freud und Leid liegen untrennbar nebeneinander, innerhalb weniger Sekunden vom Himmel in die Hölle und wieder zurück....

 

 

 

 

 

mehr lesen hier!


Fotos vom Landesfinale gibt´s auf www.tips.at

Steyrer Teams klar weiter

Ohne große Probleme marschierten beide Steyrer Teams ins Landesfinale, welches so wie im vergangen Jahr wieder in Steyr ausgetragen wird. Beide Schulen dominierten ihre Gruppe und konnten sich auch in der Zwischenrunde problemlos durchsetzen.

Mehr Infos hier!

Ried und Schärding stehen im Landesfinale

Die erste Zwischenrunde zur Landesmeisterschaft des Sparkassen -Schülerliga - Fußball PUMA – Hallencups wurde in der Schärdinger Bezirkssporthalle Die Vorrunde in Gruppe II war eine klare Angelegenheit für die NSMS Ried, alle 3 Spiele wurden gewonnen. Ebenfalls makellos war das Auftreten der NSMS Schärding in Gruppe I, die Partien verliefen ausgeglichener..... Mehr lesen hier!

Im Bezirk Eferding fällt Entscheidung im Frühjahr

In Eferding kommt es im Frühjahr wohl zum Duell Gymnasium Dachsberg gegen die SNMS Eferding um den Meistertitel. Im Herbst hatte das Gymnasium Dachsberg knapp die Nase vorne und besiegte die Sportmittelschule mit 2:1. Eine Entscheidung ist da aber sicher noch nicht gefallen. Dachsberg geht mit 3 Punkten Vorsprung in die Frühjahrsmeisterschaft!

Alle Ergebnisse aus Eferding hier!

In Schärding setzt sich die SMS Schärding an die Spitze

Im Bezirk Schärding wurde ebenfalls heute an zwei Austragungsorten die Herbstrunde absolviert. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einer Tordifferenz von 11:1 schießt sich dabei vorerst die SMS Schärding an die Tabellenspitze!

 

Alle Ergebnisse hier!

Starke Rieder setzen sich die Herbstkrone auf

Beim heutígen Herbstturnier der LAZ Gruppe waren die Rieder heute nicht zu bezwingen. In 4 Partien ließen sie keinen einzigen Gegentreffer zu und marschierten so unaufhaltsam zum Herbstmeister. Durch die 4 Bonuspunkte und natürlich auch durch den Auftritt am heutigen Tag sind die Rieder für heuer wohl der heißeste Anwärter auf den Landesmeistertitel. Zumindest der Halbfinaleinzug sollte kein Problem sein. Im Duell um den zweiten Aufstiegsplatz wird es zwischen dem BRG Steyr und der Sport NMS Linz spannend. Die beiden Finalisten des Vorjahres trennten sich heute mit einem 2:2-Unentschieden. Wohl kein Wort um den Aufstieg dürften hingegen die Teams aus Wels und aus der SMS Steyr mitreden. Im direkten Duell der beiden gingen die Steyrer als Sieger vom Platz.

Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle findest du hier!

Favoriten steigen ins Geschehen ein

LAZ-Gruppe startet mit dem Herbstturnier

Während in vielen Bezirken bereits der Ball rollt, steigen die 5 Teams der LAZ-Partnerschulen morgen in die Saison 2014/2015 ein. Am Mittwoch beginnt um 10:00 Uhr in Steyr (Rennbahnanlage) das traditionelle Herbstturnier, bei dem es fleißig Bonuspunkte zu sammeln gibt. Natürlich zählt die Sport NMS Linz wie immer zu den absoluten Topfavoriten. Als Titelverteidiger wollen sie natürlich morgen den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen und wenn möglich, 4 Bonuspunkte in die Frühjahrsmeisterschaft mitnehmen. Allerdings werden da die Rieder und das BRG Steyr etwas dagegen haben und den Linzern alles abverlangen. Besonders die Rieder brennen nach dem vorjährigen Ausscheiden wieder auf einen Halbfinaleinzug. Außenseiter sind heuer sicher die SNMS Wels und die SMS Steyr.

Schülerliga bedankt sich bei Karl Wagner

Karl Wagner (links im Bild) und Landesref. Edi Stangl
Karl Wagner (links im Bild) und Landesref. Edi Stangl

Die Sparkasse Schülerliga OÖ verabschiedete sich am vergangen Dienstag von Karl Wagner. Der Bezirksreferent von Urfahr-Umgebung war insgesamt 13 Jahre in dieser Funktion tätig und hat in all diesen Jahren einen wesentlichen Teil zum guten Gelingen der Schülerliga-Bewerbe im Bezirk beigetragen. Nun übergab er das Zepter an einen Jüngeren und geht in "Schülerliga-Pension". Karl wird der Schülerliga aber als Betreuer seiner Schulmannschaft natürlich weiter erhalten bleiben.

 

Lieber Karl, besten Dank für deine hervorragende Arbeit in den vergangenen 13 Jahren!

Jubiläumssaison beginnt

40 Jahre Schülerliga

Ein besonderes Jahr für die Schülerliga steht uns bevor. Die Sparkasse Schülerliga feiert mit der heurigen Saison sein 40jähriges Bestehen. Mit dem Bundesfinale in Schladming wird im Juni 2015 diese Jubiläumssaison auch einen würdigen Finalort aufweisen können und dieses besondere Jahr der Schülerliga abrunden.

 

Natürlich wird auch in OÖ wieder um Punkte gekämpft. Welches Team am Ende unser Bundesland in Schladming vertreten wird, steht noch offen. Natürlich zählen so wie jedes Jahr die SNMS Linz, die SNMS Ried, aber auch das BRG Steyr zu den Favoriten. Vielleicht schafft es aber auch mal ein Außenseiter ins Landesfinale, immerhin waren die NMS Marchtrenk und das BG/BRG Ramsauerstr. im Vorjahr schon sehr kanpp an einer Sensation im Halbfinale dran.

 

Die neue Saison wird mit der Bezirksreferenten-Tagung am am 23. September um 12:00 Uhr im Gebäude des OÖFV eröffnet!

Salzburg verteidigt Titel

Praxis NMS der PH Salzburg siegt im Finale gegen PG Mehrerau

In einem spielerisch hochklassigem Bundesfinale sicherte sich die Praxis NMS Salzburg den Bundesmeistertitel und konnte so den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Die Salzburger konnten nach 16 Minuten in Führung gehen. Postwenden gelang dem PG Mehrerau der Ausgleich. Nur wenige Minuten später gingen die Salzburger abermals in Führung, doch auch diese konnte von den Vorarlberger rasch egalisiert werden. Kurz vor der Pause dann die erneute Führung für die Praxis NMS. So ging es auch in die Pause.
In Halbzeit 2 konnten die Mehrerauer nicht mehr nachsetzen und kamen nur noch sporadisch vor das gegnerische Tor. Salzburg hatte gefühlt 80 % Ballbesitz und spielte sich eingie weitere Chancen heraus. Zwei weitere Tore brachten dann auch die Entscheidung.

Somit feiert die Praxis NMS Salzburg den dritten Titel in Folge und verlässt die Region Attersee am Ende einer höchst erfolgreichen Veranstaltung als 39. Bundesmeister der Sparkasse Fußball Schülerliga.

 

Fotos folgen!

Sensationelles Halbfinale bringt Überraschungsfinale

PG Mehrerau nach unglaublicher Aufholjagd

Das Finale stand bereits so gut wie fest. Salzburg gegen Wien, dachten zumindest alle Anwesenden im Stadion von Gampern. 9 Minuten waren noch zu spielen und die Wiener führten gegen den Vertreter aus Vorarlberg mit 4:0. Dann nahm der Wahnsinn seinen Lauf. Innerhalb der letzten 9 Minuten trafen die Vorarlberger qausi im 2Minuten-Takt und glichen noch aus. Das Elfmeterschießen wurde dann zur großen Show des Vorarlberger Torhüters. Die ersten drei Elfmeter konnte er alle abwehren und so standen am Ende doch die Jungs des PG Mehrerau im Finale.

Im ersten Halbfinalspiel hatten die Favoriten aus Salzburg lange Zeit Mühe ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Mit dem Pausenpfiff gelang dann doch die Führung. Nach der Pause legte man allerdings nach und fertigte die Mannschaft aus dem Burgenland mit 6:1 ab.

Beide Oberösterreicher knapp ausgeschieden

BRG Steyr und SNMS Linz duellieren sich im Spiel um Platz 5

Knapp ging es her in beiden Gruppen. Bis zum Schluss bestand für beide oberösterreichischen Teilnehmer die Möglichkeit zum Aufstieg, allerding hatte man es nicht mehr ganz selbst in der Hand und war auf fremde Hilfe angwiesen. Die blieb leider in beiden Fällen aus und so müssen sich sowohl Linz und Steyr mit dem dritten Platz in ihrer Gruppe begnügen.

 

Bereits morgen geht es mit den Semifinalspielen in Gampern weiter. Im ersten Spiel um 09:00 Uhr treffen das PG Mehrerau und das BG/BRG/BORG Polgerstraße aufeinander. 
Anstoß zum zweiten Halbfinale zwischen der NMS Theresianum Eisenstadt und der Praxis NMS Salzburg ist um 10:30 Uhr!

 

Infos zur Bundesmeisterschaft

 

Alle Ergebnisse der Gruppe A

 

Alle Ergebnisse der Gruppe B

Bundesmeisterschaften gestartet

Durchwachsener Start für die Teams aus OÖ

Seit heute 09:00 Uhr laufen die 39. Sparkasse Schülerliga Bundesmeisterschaften. Für Oberösterreichs Teams begann der erste Tag allerdings etwas holprig. Einen Sieg konnte verbucht werden. Diesen holte nicht wie vermutet der Landesmeister aus Linz in der vermeindlich leichteren Gruppe sondern das BRG Steyr setzte sich in der mit den zwei Topfavoriten besetzten Gruppe gegen NMS Wörgel klar mit 3:0 durch. Gegen das BG/BRG/BORG Polgarstraße konnte man allerdings nichts dagegenhalten und verlor mit 0:2.
Die Sport NMS Linz/Kleinmünchen trat im ersten Spiel gegen den Geheimfavoriten aus Vorarlberg - das PG Mehrerau - an. Die sehr gut harmonierenden Vorarlberger setzten sich klar mit 3:1 durch, nachdem man schon nach 10 Sekunden das erste Tor erzielen konnte. Im zweiten Spielg gegen NMS Schwanberg war man über die gesamte Spieldauer die klar bessere Mannschaft. Immer wieder scheiterte man aber aber Tormann der Steirer und so konnte man aus Linzer Sicht mit dem erreichten 1:1 am Ende natürlich nicht zufrieden sein. Die Chance für Linz zum Aufstieg besteht noch, allerdings ist diese bedeutend kleiner als jene des BRG Steyr. Morgen geht es dann mit den verbleibenden Gruppenspielen in Kammer-Schörfling und Lenzing weiter.

Bundesmeisterschaft Sparkasse Schülerliga

21. Juni bis 26. Juni 2014 in der Region Attersee/Vöcklamarkt

Kaum ist die Landesmeisterschaft vorbei richtet sich der Blick auf die Bundemeisterschaften. Nach neun Jahren ist also wieder Oberösterreich an der Reihe das Finale des größten Schulsportbewerbes auszutragen. Weit über 700 Mannschaften nahmen heuer in ganz Österreich daran teil. Und Oberösterreich zählt auch zu den erfolgreichsten Bundesländern in diesem Bewerb. Insgesamt konnte schon siebenmal der Titel ins Land ob der Enns geholt werden. Rekordbundesmeister ist ebenfalls eine oberösterreichische Schule - die Sport NMS Linz/Kleinmünchen! Und auch dieses Jahr zählt man nach dem überzeugenden Landesfinalauftritt zu den Geheimfavoriten, genauso wie das PG Mehrerau, das heuer schon den Futsalbundesmeistertitel ins Ländle holen konnte. Der Titel wird aber so wie in den letzten Jahren auch nur über die Praxis NMS Salzburg zu holen sein. Der Titelverteidiger startet auch heuer wieder mit dem Ziel, den Pokal in die Mozartstadt zu holen.

 

Spannende Spiele sind garantiert! Als Service für die Stammleser unserer Homepage gibt es auch bei uns alle Infos und Ergebnisse der Bundesmeisterschaften 2014!

Comeback des Technikbewerbes

Im Bezirk Perg wurde seit vielen Jahren wieder der Schülerliga Fußball Technik Fünfkampf durchgeführt. Dies ist ein Mannschaftswettkampf mit 6 Spielern pro Team, in dem es vorwiegend um die technischen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Spieler geht.

Veranstalter war die Neue Mittelschule Schwertberg mit Coach Klein Jakob. Vielen Dank an den ASKÖ Schwertberg für das zur Verfügung stellen der Sportanlage. Am Bewerb nahmen neben den Schwertbergern auch noch die Kicker aus der NMS Mauthausen und der Sportmittelschule Bad Kreuzen Teil.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gaben die Burschen ihr Bestes bei Stationen wie „Gaberln“, „Slalomtorschuss“ oder „Zielpassen“. Höhepunkt des Wettkampfes waren die „Eins gegen Eins“ Duelle am Ende. Hier legte die SNMS Bad Kreuzen auch den Grundstein für den Tagessieg, denn sie gewannen 4 von 5 Duellen.

Mit 926 Punkten siegte die SNMS Bad Kreuzen vor der NMS Schwertberg mit 883 Punkten und der NMS Mauthausen mit 653 Punkten. Alle Spieler wurden mit Medaillen unseres Sponsors, der Sparkasse Perg, ausgezeichnet. Den Pokal für den besten Techniker des Bezirkes holte sich der junge Windhaager Tobias Mühlehner (Bad Kreuzen) mit 212 Einzelpunkten vor Phillip Paireder aus Schwertberg mit 209 Einzelpunkten und Mathias Derntl (Schwertberg) mit 185 Punkten.

Ein interessanter und spannender Bewerb hielt wieder Einzug in unseren Bezirk und wir werden im kommenden Schuljahr sicher wieder einen Technik Fünfkampf durchführen

SNMS Linz ist Landesmeister 2014

5:3 Sieg gegen das BRG Steyr

Die SNMS Linz gewinnt das 39. Landesfinale der Sparkasse Schülerliga. Die von Hansi Freudenthaler betreuten Jungs vertreten nun als Landesmeister Oberösterreich von 21.- 27. Juni bei den Bundesmeisterschaften in der Region Attersee in der Gruppe B. Der Verlierer des heutigen Finales darf sich aber ebenfalls mit der Finaleteilnahme bei den Bundesmeisterschaften trösten.

Bei strahlendem Sonnenschein pfiff Schiedsrichter Linu Haiduck pünktlich um 10:30 Uhr  die Partie vor 600 Zuschauern an. Beide Mannschaften trafen bereits in der Vorrunde der LAZ-Gruppe aufeinander. Die Steyrer konnten in diesem Spiel die Oberhand behalten und fixierten durch den 3:2 Sieg den Aufstieg ins Halbfinale. Dort setzten sich die Rogl-Jungs gegen das BG/BRG Ramsauerstraße klar mit 3:0 durch. Die Linzer setzten sich knapp gegen Marchtrenk mit 2:1 durch.
Das Finale begann mit einem Paukenschlag. Schon nach 5 Minuten nutzte Jonas Schinkinger die erste gute Einschussmöglichkeit für Steyr zum 1:0. Die Anwort der Linzer ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball köpfte Salo Kenan an die Latte, den Abpraller verwertete Mario Brkanovic trocken zum 1:1. In der 14. Minute die nächste gefährliche Situation vor dem Tor der Steyrer. Ein Freistoß von der Seite kann Torhüter Schwarz nur zur Mitte klären. Der Nachschuss wird per Kopf kurz vor der Linie geklärt. Dann flaut das Spiel zunehmend ab. Beide Mannschaften neutralisieren sich. Bis zur 26. Minute gibt es kaum mehr nennenswerte Aktionen. Doch dann kommt eine Flanke in den Strafraum der Linzer. Der Verteidiger unterläuft den Ball und Dominik Dürnberger kommt elf Meter vor dem Tor frei zum Schuss und lässt dem Torhüter keine Chance. Die Steyrer können den Eintorevorsprung wieder herstellen. Die Linzer versuchen nun wieder mehr für das Spiel zu tun. 2 Minuten vor der Pause dann der Ausgleich. Zuerst kann Seyr Tobias einen Stangelpass nicht verwerten, setzt aber nach und tankt sich kurz vor der Cornerlinie wunderbar durch. Seine perfekte Flanke verwertet Golser Manuel volley ins lange Eck.
Nach der Pause kommen die Linzer zur ersten Chance. Torhüter Schwarz kann den Schuss vom Strafraumeck aber zur Ecke klären. Nach 42 Minuten der nächste gut vorgetragene Linzer Angriff. Vom eigenen Torhüter weg kommt der Ball über 3 Stationen  in den Strafraum. Der Schuss wird allerdings im letzten Augenblick von einem Steyrer Verteidiger abgeblockt. Die Linzer versuchen nun immer mehr das Kommando zu übernehmen. Nach einem Eckball dann die Rießenchance zur Führung für die Linzer. Doch der Steyrer Torhüter kann sich abermals auszeichnen und dreht den Ball über die Latte. Der darauffolgende Eckball bringt dann allerdings die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Aus einem gestocher kann Mario Brkanovic zum 3:2 abstauben. Die Steyrer versuchen nochmals alles, kommen aber kaum zu gefährlichen Aktionen. Die Vorentscheidung fällt in der 59. Minute. Einen schnell gespielten Konter schließt Julian Manderscheid zum 4:2 für die Linzer ab. Dominik Gerstmayr trifft in der 63. Minute zum 5:2, ehe Sebastian Streicher in Minute 65 zum 3:5 verkürzen kann. Das wars aber dann, die Steyrer können nichts mehr hinzusetzen. Die Linzer spielen den Zweitorevorsprung nach Hause und können sich zum zweiten Mal hintereinander zum Landesmeister küren.

Spiel um Platz 3 geht an BG/BRG Ramsauerstraße

Samuel Grillmayr Mann des Spiels

Das kleine Finale der Sparkasse OÖ Schülerliga geht an die NMS 2 Marchtrenk. In einem Spiel auf äußerst hohem Niveau setzten sich die Marchtrenker gegen das BG/BRG Ramsauerstraße mit        (1:0) durch. Die Mittelschüler nutzten ihre erste Chance zum Führungstreffer. Ein Freistoß nach 18 Minuten durch Mika Sipos aus halbrechter Position landete im rechten Kreuzeck. Kurz vor der Pause die große Chance die Führung auszubauen. Ein Handspiel auf der Linie führte zu einem Ausschluss und zur Möglichkeit, vom Elfmeterpunkt aus zu treffen. Doch der Torhüter der Linzer konnte den Penalty abwehren. So ging es mit einem 1:0 für Marchtrenk in die Pause.
Nach dem wechselt plätschert die Partie dahin, die NMS 2 Marchtrenk kontrolliert das Spiel. Doch in der 42. Minute ist man nach einem Befreiungsschlag nach vorne in der Abwehr unachtsam und Samuel Grillmayr schließt seinen Sololauf einskalt zum 1:1 ab. 11 Minuten vor dem Ende ist es wiederum Grillmayr. Unwiderstehlich dringt er in den Strafraum ein und schlenzt den Ball ins lange Eck. Die Linzer haben die Partie in Unterzahl gedreht. Die Entscheidung fällt nur wenigen Augenblicke später. Zum dritten Mal ist es Grillmayr der zum 3:1 einnetzt.

BRG Steyr und SNMS Linz im Finale

Favoriten mühten sich ins Finale

Schwerer als erwartet taten sich die beiden Favoriten in ihren Halbfinalspielen. Während sich das BRG Steyr zwar noch verhältnismäßig klar mit 3:0 (2:0) gegen das BG/BRG Ramsauerstraße durchsetzte, mussten die Linzer bis zum Schluss zittern. Die NMS Marchtrenk erwies sich als harte Nuss. Zur Pause führten die Marchtrenker noch mit 1:0, ehe sich die Linzer dann doch noch mit 2:1 durchsetzen konnten. Dabei wurden einige gute Chancen vergeben, unter anderem wurde der Ball zweimal von der Linie gekratzt.
Das BRG Steyr war gegen die Ramsauerstraße zwar die klar feldüberlegene Mannschaft, mit dem Toreschießen tat man sich aber schwer. Am Ende steht ein klarer und verdienter 3:0-Sieg. Am 4. Juni treffen nun die beiden LAZ-Mannschaften im Finale aufeinander. Können sich die Linzer für die 2:3-Niederlage in der Gruppenphase revanchieren? Fix ist jedoch schon, dass beide Teams Oberösterreich bei den Bundesmeisterschaften am Attersee vertreten.

NMS Marchtrenk vervollständigt das Halbfinale

BG/BRG Ramsauerstraße im Halbfinale

Nun steht also auch der letzte Halbfinalist fest. Im zweiten Turnier der RM 2 setzte sich die NMS Marchtrenk gegen das BG Brucknerstr. und die NMS Enns durch. Dabei konnten die Ennser mit 4:0 und die Welser mit 3:1 bezwungen werden. Im Halbfinale tirfft die NMS Marchtrenk nun auf die SNMS Linz.

 

Im anderen Turnier der RM 2 war Das BG/BRG Ramsauerstraße  nicht zu schlagen und zog souverän ins Halbfinale ein. Mit einer Tordifferenz von 10:0 ließ man den Gegnern aus Marchtrenk und Eferding keine Chance. Das BG/BRG Ramsauerstrße trifft im Halbfinale nun auf den zweiten der LAZ-Gruppe - das BRG Steyr. In dieses Spiel geht man allerdings als Außenseiter, denn die Steyrer haben mit drei Siegen in der LAZ-Gruppe bewiesen, dass sie um den Titel mitspielen wollen und können!

Linz und BRG Steyr weiter

Ried reicht Sieg im letzten Spiel nicht

Die SNMS Linz und das BRG Steyr erreichen das Halbfinale und sind jetzt die Topfavoriten auf den Landesmeistertitel. In der letzten Runde der LAZ-Gruppe bringt das BRG Steyr seinen Punktevorsprung über die Runden. Für die Linzer begann das Spiel in Steyr denkbar ungünstig. Schon wenigen Minuten lag man mit 0:2 in Rückstand. Dann war man aber die klar überlegene Mannschaft. Die Steyr verteidigten aber geschickt und kamen durch Konter immer wieder gefährlich vors Tor der Linzer. Am Ende konnten die Steyrer ein 3:2 ins Ziel retten, was für den Aufstieg reicht. Da half auch der Sieg der Rieder gegen Wels nichts mehr. Die Rieder starteten ebenfalls furios und zogen auf 4:0 davon. Dann drehten allerdings die Welser auf, schafften dein Ausgleich, ehe Ried vor dem Ende nochmals zweimal zuschlagen konnte.

 

Feld komplett - NMS Marchtrenk steigt als letztes Team auf

Die NMS Marchtrenk vervollständigt das Teilnehmerfeld der RM 2. Mit zwei klaren Siegen bei der RM 1 in Kirchdorf steigen die Mittelschüler auf und spielen nächste Woche um den Einzug ins Halbfinale!

Neue Mittelschule Vöcklamarkt gewinnt RM 1 Gruppe F

In der einzigen Vierergruppe der RM 1 setzt sich am Ende die NMS Vöcklamarkt klar durch. Zu Buche stehen

3 Siege und eine Tordifferenz von 12 zu 1. Schafft es die NMS Vöcklamarkt ins Bundesfinale. Schön wäre es, würde sich die Schule des Veranstalterortes dafür qualifizieren!

BG/BRG Ramsauerstraße souverän in die RM 2, Brucknergymn. setzt sich in Wels durch

Das BG/BRG Ramsauerstraße präsentierte sich bei der RM 1 in Baumgartenberg souverän und stieg mit 2 klaren Siegen in die RM 2 auf.

 

Das Brucknergymnasium Wels setzte sich bei der heutigen Regionsmeisterschaft 1 auf der Sportanlage Mauth souverän gegen das BG Schärding und den Bezirkssieger aus Grieskirchen, die NMS Haag/H.,  mit

6 Punkten aus 2 Spielen und einem Toverhältnis von 6:1 durch!!

 

Mehr dazu hier

SNMS Ried bringt sich in Position

Klarer Erfolg gegen BRG Steyr

Am heutigen Mittwoch wurde der 4. Spieltag der LAZ-Gruppe mit dem Spiel Ried - BRG Steyr abgeschlossen. Dabei kam es zu einer handfesten Klatsche für die Steyrer. Bereits nach 4 Minuten schlug nach einem Eckball der Ball im Gehäuse ein. Trotzdem hielten die Steyrer die Partie offen und kamen ihrerseits zu guten Chancen. Doch ein weiterer Eckball und ein gut vorgetragener Konter brachten die 3:0-Pausenführung für Ried. Nach der Pause wollten die Rogljungs nochmals alles versuchen, mussten aber sofort wieder einen herben Rückschlag zum 0:4 einstecken. Nachdem dann noch das 5:0 für die Rieder fiel, war es mit der Gegenwehr vorbei. Außerdem wurde dann auch kräftig getauscht, während die Rieder einfach weiter marschierten. Am Ende siegte die Mannschaft von Springer und Augenstrasser mit 12:0. Bereits am vergangen Freitag kam es im Wels zum für den Aufstieg schon unbedeuteten Spiel zwischen Wels und der SMS Steyr. Stark ersatzgeschwächt hielten die Jungs der SMS Steyr lange mit. Erst nach dem Wiederanpfiff konnten die Welser die Oberhand gewinnen und nach einigen haarsträubenden Fehlern in der Abwehr der Steyrer auf 7:2 davon ziehen. Für die SNMS Ried und das BRG Steyr kommt es nun am kommenden Mittwoch auf die letzte Runde an. Ried muss dabei gegen Wels gewinnen und auf einen Punkteverlust des BRG Steyr gegen Linz hoffen. Sollte das BRG Steyr verlieren dann genüge aufgrund der besseren Tordifferenz den Riedern auch ein Unentschieden.

SNMS Enns setzt sich in Steyr durch

Die SNMS Enns war bei der RM1 in Steyr nicht zu schlagen. Schon im ersten Spiel deklassierte man die Heimmannschaft, das BG Steyr, klar mit 4:0. Auch im zweiten Match gab es einen vollen Erfolg gegen die NMS Garsten.

 

Mehr dazu hier!

Eferding erreicht RM 2

In einem äußerst spannendem Turnier zur RM 1 erreichte die NSMS Eferding Süd die nächste Runde.

Dabei genügte im letzten Spiel ein Unentschieden, was nach wirklich spannenden 40 Minuten am Ende auch zu Buche stand!

 

Mehr dazu hier!

SNMS Linz steht im Halbfinale

SMS Steyr aus dem Aufstiegsrennen

Der Führende nach der Herbstmeisterschaft muss auch im dritten Spiel in Folge eine Niederlage einstecken und verabschiedet sich somit aus dem Aufstiegsrennen. In einem Spiel, in dem über weite Strecken der Gegner aus Ried die bessere Mannschaft war, kann man nur einige Minuten nach dem Anschlusstreffer überzeugen. Die Gäste sind von Beginn weg präsenter und spielfreudiger, können aber ihre Chancen nicht alle nützen. So geht es zwar mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Kabine, doch hätte man schon weit höher führen können. Am Ende siegt Ried völlig verdient mit 4:1. Für Ried kommt es nun am kommenden Mittwoch zum Showdown gegen das BRG Steyr, denn nur mit einem weiteren Sieg bleibt die Chance zum Aufstieg am Leben.
Während also 2 Teams noch um den zweiten Aufstiegsplatz rittern, kann sich die SNMS Linz diesen Kampf  beruhigt ansehen. Die Linzer stehen nach dem heutigen Spiel bereits fix im Halbfinale. Die Welser waren heute zu Gast und mussten die Heimreise mit einer bitteren Niederlage antreten. Dabei hätte es noch schlimmer kommen können, hätten die Linzer ihre Chancen in HZ 1 verwertet. Einige 100 %ige Chancen wurden ausgelassen, eher man plötzlich mit 0:1 im Rückstand war. Bis zur Pause konnten die Freudenthaler-Jungs das Spiel wieder drehen. In HZ 2 ließ man den Welser dann wenig Chancen und gewann am Ende klar mit 6:3. 3 Spiele, 3 Siege, die SNMS Linz ist nun der klare Favorit auf den Landesmeistertitel!

Linz und BRG Steyr setzen sich ab

Der heutige Spieltag in der LAZ-Gruppe könnte eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg gebracht haben. Die beiden Topplatzierten der Tabelle setzten sich auch heute durch und bauten den Vorsprung auf die Verfolger aus.

Zum Duell Erster gegen Dritter kam es auf der Verbandsanlage in Linz. Der Tabellenführer aus der Sportmittelschule Linz empfing die SMS Steyr. Die Eisenstädter mussten allerdings stark ersatzgeschwächt antreten. Trotzdem konnte man das Spiel lange Zeit offen und spannend halten, obwohl Linz natürlich die klar bessere Mannschaft war. Am Ende gab es einen verdienten 6:3-Sieg für Linz, der diese nun in die Favoritenrolle um den Aufstieg bringt.

In Steyr traf das BRG Steyr auf die SNMS Wels. Von Beginn weg waren die Messestädter das bessere Team, doch das BRG machte die Tore. Nach einer 2:0 Pausenführung schien nach dem 3:0 die Entscheidung in der zweiten HZ bereits gefallen, ehe die Welser doch nochmals auf 2:3 heran kamen und am Ende sogar noch die riesen Chance auf den Ausgleich hatte.

Für das BRG Steyr sieht es nun richtig gut aus und man könnte sich so wie im Vorjahr wieder für das Halbfinale qualifizieren!

 

Tabelle und Ergebnisse hier!

In der LAZ-Gruppe rollt wieder der Ball

Während in vielen Bezirken schon lange wieder dem runden Leder am Feld hinterher gejagt wird, startete die LAZ-Gruppe heute in die Frühjahrsmeisterschaft. Dabei kam es auch gleich zu zwei Toppaarungen, die auch beide die Erwartungen erfüllten.

Die SMS Ried geht zuhause gegen die SMS Linz im ewigen jungen Duell der beiden Sportmittelschulen mit 1:0 in Führung und in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff sind allerdings die Linzer voll da und ziehen auf 3:1 davon. Ried kann nochmals verkürzen aber durch eine blaue Karte schwächt man sich selbst. Das könnten die Linzer ausnützen und erzielen den entscheidenden Treffer zum 4:2. Ried betreibt noch Ergebniskosmetik und verkürzt auf 3:4.

 

In Steyr kommt es zum Derby zwischen dem BRG Steyr und der SMS Steyr. Das BRG Steyr ist von Beginn weg die aktivere, aggressivere und spielbestimmende Mannschaft. Doch erst ein Freistoß aus fast 30 Metern bringt die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Danach verabsäumen es die Gymnasiasten den Sack schon frühzeitig zu zu machen. Einige Chancen können nicht genutzt werden.
In der zweiten Halbzeit dann ein völlig anderes Bild. Die SMS Steyr schnürt das BRG in deren Spielhälfte ein,. kommt allerdings nur selten zwingend vor das Tor. Aus einem Gestocher nach einem Freistoß gelingt aber dann der Ausgleich. Und die SMS lässt nicht locker und gibt weiter Gas, doch ein Kopfball findet wenige Minuten vor dem Ende nur den Weg auf die Latte. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Streicher Sebastian überrascht mit einem Weitschuss den zu weit vor dem Tor stehenden Torhüter der Sportmittelschule. Der kann den Ball aber noch von der Linie kratzen, so sieht es zumindest der Schiedsrichter. In einer Phase, wo die SMS weiter am Drücker ist, schwächt man sich durch eine Dummheit und der damit verbundenen blauen Karte sieben Minuten vor dem Ende allerdings selbst. Die Überzahl nutzen die Gymnasiasten beinhart aus und erzielen den vielumjubelten Führungstreffer. Und trotzdem war das Spiel nocht nicht zu Ende, denn ein Spieler der SMS läuft qausi in der letzten Sekunde des Spiels plötzlich alleine auf den BRG-Torhüter zu. Dieser kann dem Stürmer den Ball von den Beinen nehmen und rettet somit den Sieg für das BRG Steyr.

 

Für Ried, die in der nächsten Runde nun spielfrei sind, ist das ein herber Rückschlag im Kampf um den Aufstieg. Die SMS Wels steigt dann erst in der nächsten Woche in das Geschehen ein, steht aber natürlich aus derzeit Tabellenletzter schon unter Druck, um noch Chancen auf den Aufstieg zu haben.

 

Ergebnisse und Tabelle hier!

Steyr präsentiert sich als würdiger Vertreter Oberösterreichs

SMS Steyr erreicht bei den Bundesmeisterschaften Platz 3

Insgesamt 11 topmotivierte Spieler und Betreuer machten sich am 11. März 2014 auf den Weg von Steyr aus nach Wattens. Ihr Ziel:

Futsal Bundesmeisterschaften! In die Gruppe A gelost traf man auf die Landessieger aus Burgenland, Salzburg, Niederösterreich und Tirol.  Schon nach dem ersten Spiel gegen Burgenland schien man allerdings auf den Boden der Tatsachen geholt, nachdem dieses zwar unglücklich aber doch mit 0:1 verloren wurde. Dass dies der einzige Gegentreffer im Turnier bleiben sollte ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand. Es folgte ein nur wenig glanzvoller Sieg gegen Salzburg. So schloss man den ersten Tag mit drei Punkten als Tabellendritter ab. Tag Zwei begann mit einem klaren und verdienten 2:0 Sieg gegen die Vertreter aus Niederösterreich. Insgesamt verlief die Vorrunde dermaßen ausgeglichen, dass vor dem letzten Spiel alle 5 Teams noch Chancen auf das Weiterkommen hatten. Den Steyrer genügte dafür schon ein Unentschieden. Obwohl Tirol sich kaum aus der Umklammerung befreien konnte, gelange kein Treffer und es bleib beim 0:0.
Somit folgte das Halbfinale am Nachmittag gegen die Vertreter aus Wien, die sich in ihrer Gruppe als sehr spielfreudiges Team präsentierten und als Zweitplatzierter aufsteigen konnten. Die SMS Steyr zeigte die wahrscheinlich beste Leistung im Turnierverlauf. Phasenweise wurden die Wiener wie beim Eishockey vor dem eigenen Tor eingeschnürrt. 2 Stangenschüsse und viele weitere gute Chancen blieben allerdings als Ausbeute übrig und so musste ein 6-Meterschießen entscheiden. Anders als beim Landesfinale in OÖ konnten die Steyrer dieses nicht für sich entscheiden und schieden somit etwas unglücklich aus.
Im Spiel um Platz 3 ließen die Jungs der SMS Steyr den Salzburgern keine Chance und siegten verdient mit 2:0.
"Ein tolles Turnier meiner Mannschaft geht mit dem dritten Platz zu Ende. Mit etwas mehr Glück wäre noch mehr möglich gewesen, aber wir sind mit dieser Platzierung mehr als glücklich", meint Christian Sterrer, Betreuer der SMS Steyr.
Alle Infos und Ergebniss gibt es hier!

 

Mit der SNMS Wels/Pernau und der HS Reichenthal stehen nun also auch die letzten beiden Teilnehmer des Landesfinales am 12. Februar in Steyr fest. Nähere Infos, alle Ergebnisse und die Auslosung zum Landesfinale gibt es hier!

Zwei Starter fehlen noch!

Futsal-Landesfinale nimmt Formen an!

Am 12. Februar findet in der Steyrer Stadthalle das Landesfinale der heurigen Hallensaison statt. Besonders interessant für alle Teilnehmer macht es die Möglichkeit, sich als erster Futsallandesmeister in die Geschichtsbücher der Sparkasse Schülerliga OÖ eintragen zu können. Langsam steht auch das Teilnehmerfeld fest. Neben den zwei Lokalmatatoren aus Steyr - SMS Steyr und BRG Steyr - konnten sich bis jetzt die NMS Vöcklabruck, SNMS 1 Ried, die SNMS Enns als quasi Titelverteidiger sowie das BG/BRG Ramsauerstraße qualifizieren. 2 Teilnehmer stehen noch aus, die bei der Zwischenrunde in Rohrbach ermittelt werden.

Einem spannenden Landesfinale steht also nichts im Wege und man darf sich auf den 12. Februar freuen!

Schülerliga wechselt in die Halle

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Schülerliga in die Halle. Doch heuer ist alles neu und die Sparkasse Schülerliga erwartet mit Spannung die ersten Futsalmeisterschaften der OÖ Schulen. Wer geht also in die Geschichtsbücher ein und wird erster Oberösterreichischer Futsalmeister?

 

Nähere Infos und alles Wissenswerte unter "Halle"